Turniere
 
18.08.2024
5. Jugendturnier 2024
23.08 - 24.08.2024
Snooker Vétroz Open
31.08.2024
Döttinger Open 2024
23.10 - 27.10.2024
Bern Open 2024
Home  |   Lizenzwesen  |   Vorstand  |   Kontakt
Spieler-Nr.
Passwort
 
 
Turnierberichte Daniel Grüter, Franz Stähli, Erich Salzmann | 06.05.2024 10:32 Uhr | 461x Gelesen

QT Runde 3

Die dritte Runde der Meisterschaften fand in Unterentfelden und Bern statt. Leider musste das All-in-One nach Bern verschoben werden, da der Klub in Dübendorf nach dem Umzug noch nicht bereit war für das dort geplante Turnier. Ein kleiner Hinweis an alle, die nicht glücklich waren damit, dass das Turnier über zwei Tage ging: Mit gleicher Anzahl Spieler schafften wir es im letzten Jahr in Glattbrugg, mit 12 Tischen, um halb elf abends fertig zu werden. In Dübendorf hat es nur noch 8 Tische, und daher hätte ein Tag auch dort nicht mehr gereicht. Vor der nächsten Saison wird das sicher eingehend diskutiert um eine sowohl praktisch wie auch sportlich gesehen optimale Lösung zu finden. Konstruktive Vorschläge und Anregungen sind natürlich willkommen.

In der Liga A wurde das übliche DKO ausgetragen. Es fehlte nur ein einziger Spieler, wodurch Alain Vergére in der ersten Runde pausieren konnte. Hier die Kurzbeschriebe von Dani Grüter zu den Partien:

BR: Umar sorgt gleich mal für eine Überraschung und gewinnt in drei umkämpften Frames 2:1 gegen Jonni. Stefan gewinnt das enscheidende Frame gegen Kevin zum 2:1 Sieg. Pascal gewinnt gegen Chatthong mit 2:0. Dardan erkämpft sich einen 2:1 Sieg gegen  den Junioren Jenson. Einen klaren 2:0 Sieg gibt es für Risto mit Breaks von 41 und 51 gegen Mohan. Trotzt einer 1:0 Führung für Thomas gegen einen zu spät erscheinenden Marvin, gewinnt dieser mit 2:1 und gespielten Breaks von 42, 23 und 44. Rafael setzt sich mit einem 2:1 gegen Daniel durch.
LR1: Daniel kommt dank einem Walk over in die nächste Runde. Chatthong gibt im zweiten Frame die Partie gegen Jenson auf. Jonni gewinnt 2:0 dank Breaks von 24, 50 und 44 gegen Kevin. Mohan verliert gegen den aufstrebend spielenden Thomas mit 1:2.
WR1: Ein hervorragendes Spiel liefern sich Marvin und Risto. Nach vielen Breaks auf beiden Seiten und einem Spielstand von 2:2 gewinnt Risto das letzte Frame mit einem 44er Break auf Schwarz. Alain gewinnt 3:0 gegen Rafael. Nach einer 1:0 Führung von Umar, dreht Stefan das Blatt und gewinnt verdient mit 3:1. Nach einer 2:1 Führung gibt Pascal den Sieg noch aus der Hand und verliert 2:3 gegen Dardan.
QL: Thomas gewinnt klar mit 2:0 gegen Rafael. Daniel verliert auch klar mit 0:2 gegen Marvin. Nach einem 1:1 geht es in der Begegnung Umar gegen Jenson ins Shoot-out das Umar mit 33:0 gewinnt. Pascal verliert 2:0 gegen Jonni.
QF: Alain gewinnt mit Breaks von 89, 22, 34 und 68 souverän mit 3:0 gegen Umar. Stefan verliert klar gegen Jonni mit 3:0. Ein 52er Break im vierten Frame reicht Dardan nicht um zum 2:2 auszugleichen und er verliert die Partie 1:3 gegen Marvin. Väyrynen gewinnt 3:0 gegen Thomas.
HF: Marvin gibt die Begegnung gegen Jonni im zweiten Frame auf und verliert somit mit 0:3. Ein würdiger Halbfinal war die Begegnung zwischen Alain und Risto. Abwechselnde Framegewinne mit guten Breaks auf beiden Seiten. Nach dem 2:2 Ausgleich durch Risto geht es in den Decider. Risto spielt das entscheidende Break von 50 und sichert sich den Einzug ins Finale gegen Jonni.
FINALE: Im ersten Frame spielt Risto ein 40er Break, Jonni ein 33er Break 53:62. Im zweiten Umgang spielt Risto ein 33er Break, gewinnt mit 60:23 und gleicht zum 1:1 aus. Im dritten Frame spielt Jonni ein 49er Break, muss aber den Frame trotzdem abgeben. Der vierte Frame ist mit vielen Safeties gespickt. Risto erzielt ein 45er Break und gewinnt am Ende mit 78:53 und 3:1. Herzliche Gratulation.

Hier noch eine kleine Zahlenspielerei für Interessierte. Die Rangliste zeigt jetzt ja immer die Resultate der letzten 365 Tage an. Und diese Resultate sind entscheidend für die Setzlisten jedes nächsten Turniers. Bis Ende Jahr können sich je nach Ergebnissen die Ränge noch deutlich verschieben. Würde man nur die Resultate der Saison 2024 betrachten, hätten wir aktuell folgende provisorische Zwischenrangliste (ohne Vorjahrespunkte): Jonni Fulcher: 1776, Alain Vergère: 1648, Risto Väyrynen: 1200, Thomas Grendelmeier: 988, Jenson Schmid 987. Diejenigen auf den hintersten Rängen müssen langsam aber sicher Vollgas geben, wenn sie mindestens den rettenden Platz 13 (Barrage) erreichen wollen.

 

Beim All-in-One der Liga B in Bern wurde ebenfalls eine Runde DKO gespielt.
Zum Auftakt überrascht Muxi den amtierenden Liga-B-Meister Stéphane Perret, und gewinnt, auch dank unabsichtlicher Hilfe seines Gegners mit 2:1. In dem insgesamt recht ausgeglichenen Spielerfeld muss jeder Teilnehmer mindestens einmal Federn lassen. Aizaz Mumtaz kommt am weitesten, und verliert erst im Halbfinal zum ersten Mal, mit 1:3 gegen Michael Batt. Der Ranglistenerste Fabrice Loffredo verliert gegen Matthias Prisi, kommt via Hoffnungsrunde wieder nach vorne, scheidet dann aber bereits im Achtelfinale gegen Simon Kälin aus.
Toraman Kocamaz verliert sein zweites Spiel gegen Junya Ogasawara. Ganz offensichtlich hat er Mühe mit der langsamen Spielweise seines Gegners. Doch danach verliert er keinen einzigen Frame mehr, marschiert durch und besiegt im Final, auch dank einem 52-er Break im dritten Frame Michael Batt klar mit 3:0. Mit diesem Sieg, und der entsprechend grossen Punktzahl, deutet Toraman seine Ambitionen auf einen Aufstieg in die Liga A klar und deutlich an.

Auch hier noch eine kleine Zahlenspielerei. Aktuell, auf die letzten 365 Tage betrachtet, führt nun Pascal Ulrich die Tabelle an und wird dementsprechend beim nächsten Turnier als Nummer 1 gesetzt. Entfernt man jedoch die für die Setzung mitentscheidenden Punkte aus der Vorjahressaison, dann ergibt sich eine provisorische Rangliste nach 3 Runden (ohne Vorjahrespunkte): Toraman Kocamaz: 1389, Simon Kälin: 1084, Michael Batt: 1027, Pascal Ulrich: 976, Billy Piller: 927, Aizaz Mumtaz: 896, Roland Bürki: 871, Fabrice Loffredo + Junya Ogasawara: 779. Im Mittelfeld ist noch ganz viel offen, und noch sehr viele Spieler haben die Möglichkeit, sich im Laufe der zweiten Saisonhälfte für die Top 16 und damit für die Endrunde der Meisterschaft zu qualifizieren.

 

  Termin - Details

04.05.2024   bis   05.05.2024
SM 2024 - QT-B - R3 - All IN ONE ALL
- Samstag 10:00 Uhr 32er D.K.O. L16  Bern     

 
 
           
Diese Website wurde konzipiert für die neusten Browser-Techniken welche mit HTML, CSS und ASP arbeiten.
Eine Fehlerlose Anzeige kann ausschliesslich mit den aktuellsten Internet-Browsern welche kostenlos aktualisiert werden können.
 
 
Weiteres
 
Flyer - Swiss Snooker
Bestellungen / Commandes