Turniere
 
18.08.2024
5. Jugendturnier 2024
23.08 - 24.08.2024
Snooker Vétroz Open
31.08.2024
Döttinger Open 2024
23.10 - 27.10.2024
Bern Open 2024
Home  |   Lizenzwesen  |   Vorstand  |   Kontakt
Spieler-Nr.
Passwort
 
 
Turnierberichte Erich Salzmann | 06.11.2023 17:19 Uhr | 779x Gelesen

Achtel- und Viertelfinal Liga B SM

Die vier Spieler, welche am 3. Dezember in Basel zum Halbfinal der Liga-B-Meisterschaft antreten dürfen, sind auserkoren. Von den vier Führenden in der Jahresrangliste ist nur einer übriggeblieben.

Die 16 bestklassierten Spieler traten alle im gut aussehenden Dresscode 2 zur Endrunde an. Schon nur die Kleidung liess gleich etwas mehr echte Snooker-Turnier-Atmosphäre aufkommen. Es wäre sehr zu begrüssen, wenn die Spieler öfters die schönen Kleider hervorholen würden, sogar wenn es nicht Pflicht ist. Over-Dressing ist erlaubt.

Vier der Achtelfinal-Partien gingen in den fünften, alles entscheidenden Frame. Der Ranglistenerste Fabrice Loffredo gewann nur mit Mühe gegen die Nummer 16, Jonny Maldonado. Stéphane Perret bezwang Roland Bürki, wobei er erst im letzten Frame den Turbo zündete und dank zwei Breaks in die nächste Runde einzog. Ganz ähnlich gewann Jannick Kurzen gegen Jean-Marc Baltus. Die 45 im letzten Frame sollte auch gleich das höchste Break des Tages bleiben. Derweil bekundete Junya Ogasawara beim Sieg gegen den Finalisten des Döttinger Opens, Konstantin Dushkin, ziemlich grosse Mühe.

Rafael Giger verbuchte bei seinem 3:1 Sieg gegen Sayit Balaban gleich vier Breaks über 20. Seinem grossen Konkurrenten Pascal Ulrich, der während der Qualifikation vergebens versucht hatte, ihm noch den Aufstiegsplatz streitig zu machen, lief es weniger gut. Er unterlag Oliver Wäfler mit 1:3. Der scheinbar klare 3:0 Sieg von Michael Batt über Erich Salzmann täuscht ein wenig darüber hinweg, dass alle drei Frames erst auf Schwarz entschieden wurden, der erste sogar auf einem Re-spot, der zweite nach einem benötigten Snooker, und der dritte nach einem verschossenen Frameball. Da war der Sieg von Simon Kälin gegen Eyüp Zengin schon etwas deutlicher.

Im Viertelfinal mussten die beiden Romandie-Vertreter Stéphane und Fabrice gegeneinander antreten. Fabrice konnte nur im ersten Frame wirklich mithalten, danach legte Stéphane eine Schippe drauf und gewann klar mit 3:0.

Simon ging gegen Jannick mit 2:0 in Führung, musste dann aber den Ausgleich hinnehmen. Ein 34-er Break im Decider half ihm über die Ziellinie.

Der letzte Berner im Feld, Michael, wehrte sich zwar zwei Frames lang nach Kräften gegen Oliver, aber es sollte nicht sein. Nach zwei umkämpften Frames holte der Zürcher auch noch den dritten Frame, diesen allerdings klar und deutlich.

Rafael bezwang derweil Junya mit einem relativ deutlichen 3:0, wobei er im letzten Frame noch ein 40-er Break erzielte.

Gratulation den vier Halbfinalisten. Die Paarungen lauten Perret vs Kälin und Wäfler vs Giger.

  Termin - Details

03.12.2023
SM 2023 - LIGA B ALL
- Sonntag 10:00 Uhr 16er K.O.  Basel     

 
 
           
Diese Website wurde konzipiert für die neusten Browser-Techniken welche mit HTML, CSS und ASP arbeiten.
Eine Fehlerlose Anzeige kann ausschliesslich mit den aktuellsten Internet-Browsern welche kostenlos aktualisiert werden können.
 
 
Weiteres
 
Flyer - Swiss Snooker
Bestellungen / Commandes