Turniere
 
18.08.2024
5. Jugendturnier 2024
23.08 - 24.08.2024
Snooker Vétroz Open
23.10 - 27.10.2024
Bern Open 2024
Home  |   Lizenzwesen  |   Vorstand  |   Kontakt
Spieler-Nr.
Passwort
 
 
Turnierberichte Erich Salzmann | 04.06.2023 16:12 Uhr | 1176x Gelesen

QT-Runde 5

Liga A, Unterentfelden

Gleich drei Topspieler (Jonni, Risto, Alain) fehlten in Runde 5. Das eröffnete die Möglichkeit für andere Spieler, mal tüchtig zu punkten.

Pascal Arnold erholt sich nach einer zwischenzeitlichen Niederlage gegen Kevin Wegmann, bezwingt in der Hoffnungsrunde Sener Karakurum und dann im Viertelfinale auch Daniel Meyer. Im Halbfinale kommt es dann zur Revanche gegen Kevin, die Pascal zu seinen Gunsten entscheidet und erstmals in einen Final einzieht.

Jenson Schmid muss nach Siegen gegen Mohan Sivasubramaniam und Marvin Losi erst im Halbfinal gegen Luis Vetter die Segel streichen. Luis hingegen nutzt die Abwesenheit seiner stärksten Konkurrenten und gewinnt den Final gegen Pascal dank einer Reihe von Breaks mit 3:1.

Damit liegt vor der letzten Quali-Runde doch eher überraschend Daniel Meyer in Front. Nach Abzug des Streichresultats dürfte sich das aber wieder ändern, es sei denn, er landet noch ein absolutes Topresultat. Jonni und Risto haben diese Saison noch kein Open gespielt, und könnten mit zwei Teilnahmen noch wertvolle Zusatzpunkte für die Rangliste holen. Luis ist dank seinem zweiten Saisonsieg wieder voll bei den Leuten. Pascal konnte sich dank dem Finaleinzug deutlich vom Tabellenende distanzieren. Es bleibt also spannend bis zur letzten Runde.

 

Liga B, Glattbrugg

Runde 5 wurde in der Liga B als Gesamt-QT durchgeführt. Alle Spieler treten in einer DKO-Runde mit abschliessendem KO gegeneinander an. Das gibt mal neue Paarungen und eine gute Durchmischung. Eher zufällige Sieger in der Jahresrangliste nur aufgrund eines schwächeren Spielerfeldes an einem einzelnen Standort sind so kaum möglich.

Einige zu favorisierende Spieler schieden schon früh aus. Der Vorjahresfinalist der Liga-B-SM, Matthias Prisi, wurde genauso wie einer der Sieger der letzten QT-Runde, Billy Piller, schon früh auf den Heimweg geschickt. Dafür konnten Spieler, die bisher nicht die grossen Stricke zerrissen hatten, lange mithalten. Christian Spilker und Erich Salzmann erreichten beide das Viertelfinale.

Im Halbfinale standen sich dann aber doch wieder 3 der 4 Tabellenführenden gegenüber. Einzig Jannick Kurzen musste Eyüp Zengin den Vortritt lassen.

Rafael Giger stoppte den Lauf von Eyüp und zog in den Final ein. Sein Gegner, Pascal Ulrich, hatte derweil im anderen Halbfinal Fabrice Loffredo bezwungen.

 

Die Leistung von Pascal ist bemerkenswert, da seine Teilnahme noch am Vortag wegen starken Rückenschmerzen auf der Kippe stand. Er musst den ganzen Tag immer wieder kämpfen und hatte vor allem am Anfang Mühe, normal in den Stoss zu gehen. Trotzdem blieb er bis zum Schluss seinem aggressiven Angriffsspiel treu. Immer wieder lochte er spektakuläre Bälle. Verschoss er, so hatte er das eine oder andere Mal Glück, dass nichts für seine Gegner liegen blieb, oder dass diese nicht profitierten und selber verschossen. Rafael Giger erging es nicht viel besser als allen anderen, die es vorher versucht hatten. Er bekam zwar einige Chancen, konnte diese aber nutzen. Der erste Frame war noch ziemlich knapp, im zweiten war das Ergebnis dann aber klar und deutlich.

Gratulation an Pascal Ulrich zum Sieg.

In etwas abgeänderter Reihenfolge liegen immer noch die gleichen 4 Spieler an der Spitze der Rangliste. Rafael ist gerade mal 7 Punkte vor Pascal, wird aber aufgrund des Streichresultats mehr Punkte einbüssen, so dass eigentlich Pascal als aktuell führender Spieler zu betrachten ist. Fabrice könnte sich mit einem guten Ergebnis an einem Open noch wertvolle Zusatzpunkte holen. Jannick hat bereits leichten Rückstand, aber seinerseits auf Platz 5 schon deutlichen Vorsprung. Können diese vier Spieler die letzte Runde spielen, dürfte es für Michael Batt und Junya Ogasawara sehr schwer werden, noch einen der Barrage-Plätze zu erreichen. Weil man aber nie weiss, wer dann auch wirklich aufsteigen möchte, bzw. ob alle Liga-A-Spieler im nächsten Jahr noch eine Lizenz lösen werden, sollten auch die nachfolgenden Spieler bis zuletzt um eine möglichst gute Platzierung kämpfen, um als allfällige Nachrücker profitieren zu können.

Herzlichen Dank an die Klubs in Unterentfelden und Glattbrugg für die Durchführung der Turniere. Spezieller Dank an Mike Wapf für den Einsatz als Schiedsrichter im Liga-B-Final, sowie an Markus Menzi für die zur Verfügung gestellten Fotos.

 

  Termin - Details

03.06.2023
SM 2023 – QT-B – R5
(ALL IN ONE)
ALL
- Samstag 10:00 Uhr 32er D.K.O. L16  Dübendorf     

 
 
           
Diese Website wurde konzipiert für die neusten Browser-Techniken welche mit HTML, CSS und ASP arbeiten.
Eine Fehlerlose Anzeige kann ausschliesslich mit den aktuellsten Internet-Browsern welche kostenlos aktualisiert werden können.
 
 
Weiteres
 
Flyer - Swiss Snooker
Bestellungen / Commandes