Turniere
 
18.08.2024
5. Jugendturnier 2024
23.08 - 24.08.2024
Snooker Vétroz Open
23.10 - 27.10.2024
Bern Open 2024
Home  |   Lizenzwesen  |   Vorstand  |   Kontakt
Spieler-Nr.
Passwort
 
 
Turnierberichte Erich Salzmann | 21.05.2023 13:48 Uhr | 1492x Gelesen

QT-Runde 4

Drei neue Saisonsieger und ein Wiederholungstäter in QT-Runde 4.

Liga A, Vetroz

Von den 16 Spielern traten nur deren 11 an.
Jenson Schmid startete mit einem Sieg gegen Sener Karakurum, wobei er im dritten und entscheidenden Frame ein 68-er Break erzielte. Gegen Jonni Fulcher kam er dann aber ziemlich unter die Räder, und nach einem Walkover im Hoffnungslauf erging es ihm gegen Alain Vergère nicht viel besser.
Kevin Wegmann und Umar Ali Shaikh erwischten einen schlechten Tag und mussten beide nach zwei Niederlagen die Segel streichen.
Letztlich waren es die bekannten Favoriten, welche sich durchsetzten.
Risto Väyrynen und Jonni Fulcher standen sich im einen Halbfinal gegenüber während Alain Vergère gegen den in dieser Saison stark spielenden Daniel Meyer antreten musste.

Meyer spielte zwar eine ganze Reihe kleinerer Breaks, aber am Schluss behielt Vergère mit 3:1 und einem 72-er Break im vierten Frame die Oberhand. Im Spiel zwischen Fulcher und Väyrynen gab es kein einziges nennenswertes Break, aber der amtierende Schweizermeister gewann alle drei Frames mit ziemlichem Vorsprung.

Im Final gab es ein ständiges Hin und Her. Alain Vergère legte vor, Risto Väyrynen glich aus. Ein 75-er Break von Alain im dritten Frame war das Höchstbreak des Tages. Nach dem erneuten Ausgleich durch Risto, folgte der Decider. Alain behielt das bessere Ende für sich und kam zu seinem ersten Saisonsieg.

Damit rückten die 4 Topspieler wieder näher zusammen und liegen nun schon mit grossem Abstand vor Platz 5, wobei allerdings Luis Vetter bereits zweimal nicht dabei war. Mit guten Resultaten in den letzten beiden QT's könnte er da durchaus nochmals aufschliessen. Mohanraj Sivasubramaniam hingegen braucht zwei sehr gute Ergebnisse, um den automatischen Abstieg noch zu vermeiden.

Liga B, Bern

Neben den einheimischen Bernern waren einige Romands am Start, da in dieser Runde die Liga A in Vetroz spielte. Von den Gästen setze sich einzig Jean-Marc Baltus als Gruppensieger durch.
Er bezwang im Halbfinal Michael Batt ganz knapp, während Billy Piller sich gegen Joel Hirschi durchsetzte.
Nach krankheitsbedingter Abwesenheit konnte sich Billy auch im Final gegen Jean-Marc durchsetzen und seinen ersten Saisonsieg eintüten.

Liga B, Basel

9 Spieler aus 6 Klubs hatten sich angemeldet, einer konnte leider nicht antreten. Das führte zu der etwas unglücklichen Situation mit einer 5-er und einer 3-er Gruppe. In der kleineren Gruppe setzten sich die Einheimischen, Junya Ogasawara und Christian Spilker durch, während sich in der grösseren Gruppe Pascal Ulrich und Konstantin Dushkin für den Halbfinal qualifizierten.

Pascal setzte sich zügig und klar mit 3:0 gegen Christian durch. Junya benötigte für seinen 3:1 Erfolg gegen Konstantin eine ganze Stunde länger. Die Wartezeit hatte bei Pascal etwas den Fluss aus dem Spiel genommen. Er kämpfte sich zwar noch bis zum Decider durch, dort war dann aber endgültig die Puste weg und Junya holte sich seinen ersten Saisonsieg.

Liga B, Unterentfelden

In einem interessanten Feld konnte sich die führenden in der Liga B gleich direkt miteinander messen. Nach drei Runden lag Rafael Giger auf Platz 1, gefolgt von Jannick Kurzen und Fabrice Loffredo.
In Gruppe 1 setzten sich Sayit Balaban und Rafael Giger durch, während in Gruppe 2 die Favoriten Kurzen und Loffredo die Konkurrenz auf die Plätze verwies.

Fabrice setzte sich gegen Sayit durch, und Jannick behielt gegen Rafael die Oberhand. Damit standen sich im Final zwei Spieler mit je bereits zwei QT-Siegen gegenüber. Fabrice gewann und setzte sich damit an die Spitze der Rangliste, die nun genau die umgekehrte Reihenfolge aufweist. Er ist der einzige Spieler, der diese Saison bereits drei mal gewinnen konnte.

Es folgt: Gesamt-QT

Das nächste QT der Liga B findet nur an einem Standort, in Glattbrugg statt. Nachdem man wegen Corona auf ein Gesamt-QT verzichten musste, läuft es also dieses Jahr wieder normal. Im grössten Klub des Verbandes werden sich die Spieler in einem Doppel-KO miteinander messen. Um sich einen Platz unter den Top 16, und damit eine Teilnahme an der Liga-B-Schweizermeisterschaft zu sichern, dürfte eine Teilnahme fast ein Muss sein. Das Gleiche gilt natürlich für das Erreichen der Aufstiegsplätze. Es dürfte also spannend werden.
Danach findet nur noch ein einziges QT statt.
 

 

 

  Termin - Details

13.05.2023
SM 2023 – QT-A – R4 ALL
- Samstag 10:00 Uhr 16er D.K.O. L8  Vétroz     

 
 
           
Diese Website wurde konzipiert für die neusten Browser-Techniken welche mit HTML, CSS und ASP arbeiten.
Eine Fehlerlose Anzeige kann ausschliesslich mit den aktuellsten Internet-Browsern welche kostenlos aktualisiert werden können.
 
 
Weiteres
 
Flyer - Swiss Snooker
Bestellungen / Commandes