Turniere
 
31.10 - 01.11.2020
Basel Open 2020 ABGESAGT!
04.12 - 06.12.2020
SM Finalspiele 2020
31.12.2020
Benteli's New Year Tournament
04.01 - 05.01.2021
Swiss Shootout Open
16.01 - 17.01.2021
Regelkundekurs durchgeführt von EBSRA-Class 1-Referee / Examiner
Home  |   Lizenzwesen  |   Vorstand  |   Kontakt
Spieler-Nr.
Passwort
 
 
Turnierberichte Erich Salzmann | 03.10.2020 17:52 Uhr | 213x Gelesen

Neuer Teilnehmerrekord am 2. Jugendturnier der Saison

Zum ersten Mal seit Swiss Snooker vor zwei Jahren wieder begann, Jugendturniere zu organisieren, konnte ein vollwertiges Tableau mit zwei Gruppen von je fünf Spielern gespielt werden. In beiden Gruppen spielten je zwei "etablierte" Spieler. Die übrigen Teilnehmer hatten entweder noch gar nie, oder nur selten teilgenommen. Man durfte gespannt sein, ob sich unter den neuen Gesichtern jemand finden würde, welcher den Favoriten ein Bein stellen könnte.

In Gruppe 1 konnte Mitfavorit Dan Salzmann mit einem klaren Sieg gegen den Neuling Lukas Inglin starten. Danach lief es ihm nicht mehr so gut. Er gewann zwar den ersten Frame gegen Aizaz Mumtaz, verlor dann aber Frames 2 und 3. Zwar hatte Aizaz Glück und flukte in beiden Frames die abschliessende Schwarze, aber der Favorit hätte gegen den Neuling schon lange vorher seine Chancen nutzen sollen.

Axel Fragnière, einer der jüngsten Teilnehmer, konnte bei seiner erst dritten Teilnahme an einem Jugendturnier mit einem 2:1 Sieg gegen Aizaz sein Auftaktmatch für sich entscheiden, verlor danach aber gegen den etwas routinierteren Ravi Reddy mit 0:2. Dieser nahm den Schwung gleich mit und konnte einem weiterhin schwächelnden Dan den ersten Frame auf Schwarz abnehmen. Danach schien aber die Krise überwunden und der Favorit gewann die nächsten beiden Frames klar, wobei ihm auch ein paar Flukes behilflich waren.

Lukas Inglin tat sich bei seinem Debut noch etwas schwer, zwang aber Ravi Reddy in einen Decider und dort zu einer Respotted Black, welche Ravi nach einem missglückten Versuch von Lukas lochen konnte. Damit bahnte sich hinter dem nun klar führenden Dan Salzmann ein Zweikampf zwischen Ravi Reddy und Aizaz Mumtaz an. Ihre abschliessende direkte Begegnung in der Gruppe musste darüber entscheiden, wer in den Halbfinal einziehen würde. In zähem Kampf stand es 1:1 und ein Shoot-Out mit nur einer Roten musste über Sieg und Niederlage entscheiden. Ravi riskierte zu viel, und so behielt Neuling Aizaz das bessere Ende für sich.

In Gruppe 2 startete Joel gegen den Pool-Spieler Levin Bätscher fulminant und legte gleich mal mit einem 32-er Break vor. Dieser liess sich aber nicht so einfach abhängen und konterte einige Zeit später mit einer schönen 29. Letztendlich konnte aber Joel sowohl diesen ersten Frame, wie auch den Zweiten klar für sich entscheiden. Derweil gewann Natiq Mumtaz in einem Duell der Neulinge gegen den Bünder Marco Niggli deutlich mit 2:0. Der Favorit Jenson Schmid gewann seinen ersten Frame gegen Levin Bätscher unter anderem dank einem 24-er Break deutlich. Doch dieser kämpfte und holte sich den zweiten Frame. Im dritten Frame war dann die Luft etwas raus, und Jenson holte sich den Decider klar und unbestritten.

Favorit Jenson zeigte gegen Marco Niggli eine schwache Phase und verlor den ersten Frame, erkämpfte sich dann aber Frame zwei, nicht zuletzt auch weil dem Neuling Marco in gewissen Situationen noch die taktische Erfahrung fehlt. Der Decider wurde als Shoot-Out gespielt. Fast jedes mal wenn er an den Tisch kam, war Marco gesnookert, sei es bewusst oder dank einem Fluke. Er konnte so gut wie gar nichts tun und so verbuchte Jenson den Sieg für sich. Auch gegen Natiq Mumtaz gibt Jenson einen Frame ab, vermeidet aber, anders als Mitfavorit Dan in Gruppe 1, einen Niederlage.

Es zeichnete sich ein klares Bild ab, mit den Gruppenfavoriten Jenson und Joel über dem Strich, während die drei Neulinge um die Plätze dahinter kämpften. Im letzten Gruppenspiel kämpften Jenson und Joel um den Gruppensieg. Joel holte sich mit einem überdeutlichen Resultat von 66:6 den ersten Frame, verlor dann aber den zweiten Frame. Im abschliessenden Shoot-Out behielt Joel das bessere Ende für sich.

Die Halbfinalpaarungen lauteten: Joel Hirschi vs. Aizaz Mumtaz und Dan Salzmann vs. Jenson Schmid. Damit würde es definitiv eine andere Finalpaarung geben als in so manchen der letzten Jugendturniere, da sich Dan und Jenson bereits jetzt duellierten. Während Joel einen ungefährdeten 2:0 Sieg gegen Aizaz einfuhr, wurde im Duell der beiden Favoriten deutlich mehr gekämpft. Dan entschied Frame 1 für sich, musste dann aber einem wieder stärker spielenden Jenson Frame 2 abtreten. Im dritten Frame schien der lange Tag dem jüngeren Jenson mehr zuzusetzen, und er konnte nicht mehr ganz mit dem Tempo von Dan mitgehen.

Damit kam es im Final zum Duell der beiden Berner Klubkollegen Dan und Joel. Zuerst wurde Dan seiner Favoritenrolle gerecht und er holte den ersten Frame recht deutlich. Doch dann kam Joel wieder besser in Fahrt, spielte unter anderem eine 23 und glich aus. Im Decider gelang es Joel, sein frühes Höchstbreak des Tages noch zu übertrumpfen und eine 34 zu spielen. Diesen Rückstand versuchte Dan verzweifelt aufzuholen, es gelang aber nur halbwegs. Als Dan bereits mehrere Snooker brauchte, entbrannte ein spannender Kampf um Blau. Schwarz lag im Tascheneinlauf und es gelang Dan, die Blaue direkt davor zu legen. Bei seinen extrem vorsichtigen Versuchen, nicht die Schwarze zu lochen, spielte Joel gleich zweimal haarknapp an Blau vorbei. Dan könnte wieder gewinnen. Er lochte Blau lang, aber dann rollte Weiss die gesamte lange Bande entlang und fiel auch - er brauchte erneut Snooker. Bei einem der Versuche, Blau wieder in die Nähe von Schwarz zu legen, war das Tempo zu hoch, und Schwarz fiel. In aussichtsloser Position versuchte Dan, doch noch die (vielen) Snooker zu holen, was ihm zweimal fast gelang, aber als Joel dann auch noch Blau lochte, blieb ihm nichts mehr übrig, als dem Kollegen zu einem hochverdienten Sieg zu gratulieren. Über das ganze Turnier gesehen hat Joel, trotz ein paar Schwächephasen die klar beste Leistung gezeigt. Gratulation zum ersten Turniersieg!

Alle Spiele auf Tisch 1 wurden im Livestream gezeigt und können auf dem Youtube-Kanal des Benteli's angeschaut werden. Den Final sieht man hier.

Herzlichen Dank an Franz für die Turnierleitung und die Verpflegung. Besonderen Dank an Mike für die Betreuung des Live-Streams inklusive Scoring.

 

  Termin - Details

27.09.2020
2. Snooker-Jugendturnier 2020 JUG
- Sonntag 11:00 Uhr Groups  Bern   
- Sonntag 15:00 Uhr 4er K.O.  Bern     

 
 
           
Diese Website wurde konzipiert für die neusten Browser-Techniken welche mit HTML, CSS und ASP arbeiten.
Eine Fehlerlose Anzeige kann ausschliesslich mit den aktuellsten Internet-Browsern welche kostenlos aktualisiert werden können.