Home  |   Lizenzwesen  |   Vorstand  |   Kontakt
Spieler-Nr.
Passwort
 
 
QT / SM Pascal Nydegger - TK Swiss Snooker | 02.12.2018 14:07 Uhr | 185x Gelesen

QT Runde 4 - Schlussbericht

Als letzter QT-Termin des Jahres stand am vergangenen Wochenende die 4. QT-Runde 2018/19 auf dem Programm. Die Liga A wird weiterhin von Jonni Fulcher dominiert. Der Romand geht mit einer Bilanz von 13-3 Frames aus diesem Spieltag. Darüber hinaus erzielt Fulcher 3 Frames über 50, wobei er mit einem 95er Break die 100 nur knapp verfehlt. Weiter Gratuliert Swiss Snooker den Liga B Siegern Chatthong Neff, Thomas Grendelmeier und Risto Väyrynen.

Jonni Fulcher dominiert die Liga A

Auch nach der 4. QT Runde bleibt der Romand Jonni Fulcher ohne Niederlage in seiner Bilanz. Mit 8 Siegen und daraus resultierenden 39.5 Punkten lässt er seine Konkurrenz weit hinter sich. Als nächster folgt ihm der Aargauer Stefan Schneider welcher mit einem Sieg gegen Sinan Cetinkaya (6-2) Rang Zwei halten konnte.

Das dass Niveau in der Liga A teils sehr hoch ist, zeigt vorallem auch ein Blick auf die Breakliste von Runde 4. Hier wurden insgesamt 14 Breaks über 40 Punkte erzielt. Dabei schoss Jonni Fulcher 95, Marvin Losi 64, Stefan Schneider 61, Alain Vergére 57 und Luis Vetter 52 Punkte.

Neu unter den Strich gefallen ist Kevin Wegmann, welcher leider arbeitsbedingt auf den 4. Spieltag verzichten musste und somit gleich 4 Minuspunkte einfuhr. Da die Saison aber noch jung ist werden auch die Akteure unter dem Strich noch viel Möglichkeit bekommen um ihren Rang aufzubessern. 

Swiss Snooker dankt allen Turnierveranstaltern für die Durchführung der QT-Turniere und wünscht allen Mitgliedern eine schöne Adventszeit und bereits jetzt frohe Festtage. In Sache QT sehen wir uns im nächsten Jahr - am 19. Januar zur Runde 5 wieder. Diese findet in Zofingen (Liga A), Münchenstein, Bern und Sion (Liga B) statt.

Nachfolgend eine kurze Übersicht zur aktuellen Rangliste in der Liga A (Interaktive Ansicht)

 

Liga B in Unterentfelden, Zofingen und Sion

Die Sieger der 4. QT-Runde in der Liga B heissen Chatthong Neff (Spielort: Unterentfelden), Thomas Grendelmeier (Spielort: Zofingen) und Risto Väyrynen (Spielort: Sion). Die beste Bilanz des Tages wies Thomas Grendelmeier vom Snooker Club Hinwil auf. Trotz einer Niederlage in den Gruppenspielen verlor er nur gerade 2 Frames an diesem Samstag und gewann das Hauptfeld schliesslich mit einer makellosen Bilanz. Das höchste Break des Tages schoss Chatthong Neff mit 93 im letzten Gruppenmatch gegen Pascal Arnold.

In der Gesamtrangliste steht Thomas Grendelmeier auf Rang 1 mit 1392 Zählern, gefolgt von Nirek Kaltenborn mit 1280 Punkten und Chatthong Neff mit 1260 Punkten. Mit grossen Schritten nähert sich jedoch Risto Väyrynen, welcher mit zwei QT-Siegen bereits 1000 Punkten auf dem Konto hat. Nicht zu vergessen sind die zwei Streichresultate welche am Ende des Jahres hinzu kommen.

Weiter zu den Einzelberichten der Liga B...

Liga B - Unterentfelden

Bericht von Daniel Grütter - Billard 88

Um 10:00 Uhr konnte das QT gestartet werden.  Pascal spielte gegen Lee nach einen 1:1 im dritten Frame ein 39er Break. Lee konterte mit einem 23 Break, verlor den Frame aber trotzdem noch mit 79:46. Im Spiel Chattong gegen Richi, spielt Chattong ein 34er Break im zweiten Frame und kann zum 1:1 ausgleichen. Trotz einem 20er Break verliert Richi das dritte Frame mit 53:20. Einen 2:0 Sieg erspielt sich Nirek gegen Jürg, wobei Nirek mit einem 47er Break im ersten Frame die Grundlage für den Erfolg legte. Chattong legt gegen Pascal noch einen drauf. Spielt er doch im ersten Frame ein 93er Break, das höchste Tagesbreak der B-Liga. Am Ende gewinnt er 2:0. Damit steht er aktuell auf dem 5. Rang der höchsten Breaks in der Schweiz. Chattong und Franz spielen um den ersten Platz in der Gruppe zwei, mit je 4 Siegen. In der Gruppe 1 spielen Junya gegen Nirek um den Gruppensieg, auch beide mit je 4 Siegen.

Da in den letzten Gruppenspielen, keine Veränderungen auf den ersten beiden Plätzen der zwei Gruppen möglich ist, konnte die Finalrunde schon um 17:30 Uhr gestartet werden. Die vier Finalteilnehmer haben eine souveräne Gruppenphase gespielt. Somit treffen Nirek auf Franz und Junya auf Chattong. Bei Franz und Nirek spielen beide jeweils zwei gute Frames zum 1:1. Das dritte Frame geht mit Breaks von 23 und 28 an Nirek, der somit in den Final einzieht. Im anderen Halbfinale macht Junya zwar in beiden Frames die Breaks, Chattong erzielt aber auch ohne Breaks mehr Punkte. Mit einem Zittersieg mogelt sich Chattong in den Final 55:46 und 65:50.

Den ersten Frame holt sich Chattong mit 54:36. Das zweite Frame gewinnt Nirek auch dank einem 27er Break mit 60:22. Das dritte Frame muss die Entscheidung bringen. Mit einem 26er Break macht Chattong schon ein wenig Druck. Nun folgen viele Abspielfehler und Lochversuche von beiden Spielern. Als 6 rote Bälle an der unteren Bande liegen erhält Chattong erneut eine Chance, doch es gibt wieder nur 8 Punkte. Die nächste Abspielschlacht ist vorprogrammiert. Nirek holt sich 6 Punkte und öffnet die restlichen Roten. Beide sammeln Punkte wie das Eichhörnchen vor dem Winterschlaf. Der Spielstand ist jetzt mit noch einer roten auf dem Tisch 42:49. In diesem Spiel gewinnt am Schluss der Spieler mit den besseren Nerven. Oder anders gesagt; wer macht den ersten Entscheidenden Fehler. Nirek verschiesst Gelb und Chattong holt sich den Sieg mit 82:58.

Herzliche Gratulation den Finalisten.

Anzahl Spieler: 12
Resultate (VR): Groups
Resultate (HR): 4er K.O.

Kurz-Rangliste

1. Chatthong Neff (Snooker Club Basel)
2. Nirek Kaltenborn (Round Robin Snooker & Billards)
3. F. Stähli (Snooker Club Bern) J. Ogasawara (Riehen),

Gesamte Rangliste




Liga B - Zofingen


V.L.n.R.: Thomas Grendelmeier, Umar Ali Shaikh, Rafael Giger und Aydin Yildiz

Anzahl Spieler-/innen: 12
Resultate (VR): Groups
Resultate (HR): 4er K.O.

Kurz-Rangliste

1. Thomas Grendelmeier (Pool Billard & SC Hinwil)
2. Umar Ali Shaikh (Snooker Club Bern)
3. R. Giger (Round Robin Snooker & Billards) A. Yildiz (Glattbrugg / Opfikon),

Gesamte Rangliste



Liga B - Sion

Wie bisher jedesmal fand das Turnier in guter Atmosphäre statt und ging dank guter Organisation durch Paul-Alain auch zügig über die Bühne. Einmal mehr wurde das welsche Spielertableau von Salzmanns aus Frutigen ergänzt, welche dadurch anderen in der Deutschschweiz die begehrten Startplätze überlassen.

In den meisten Begegnungen setzten sich die Favoriten durch, und sie zogen am Schluss auch in die Halbfinals ein. Einzig Jean-Marc Baltus wackelte gegen Justas und auch gegen Erich und musste jeweils ein Frame abgeben. Im entscheidenden Frame gegen Erich war dann Fortuna ein wenig auf seiner Seite als er mit Braun den Frameball flukte. Aber das gehört halt auch zum Snooker. Im letzten Vorrundenspiel, in welchem es nur noch um den Gruppensieg ging, hatte Jean-Marc das Tief hinter sich gelassen und brachte Risto die einzige Niederlage des Tages bei.

Risto und Jean-Marc zogen in den Final ein, in welchem dann Risto die Revanche gelang.


Risto Väyrynen & Jean-Marc Baltus

Anzahl Spieler-/innen: 9
Resultate (VR): Groups
Resultate (HR): 4er K.O.

Kurz-Rangliste

1. Risto Väyrynen (Romandie Pool Billard)
2. Jean-Marc Baltus (Romandie Pool Billard)
3. F. Loffredo (Romandie Pool Billard) P. Wenger (Sion),

Gesamte Rangliste

 

  Termin - Details

01.12.2018
SM 2019 - Liga A - Spieltag 4 ALL
- Samstag 10:00 Uhr LIGA (Doppel Runde)  Döttingen     

 
 
News Kommentare 1 Kommentare
 
News-Kommentare mit Loginpflicht

Die Kommentarfunktion steht nur Spielern mit Login zur Verfügung. Andere Personen können ihre Rückmeldungen und Kommentare an das Sekretariat richten: sekretariat@snooker.ch

 
 
Jürg Alder 02.12.2018 23:47 Uhr
Könnte es sein, dass jemand sein Queue vermisst?
http://www.billard-club90.ch/A-Liga
 
           
Diese Website wurde konzipiert für die neusten Browser-Techniken welche mit HTML, CSS und ASP arbeiten.
Eine Fehlerlose Anzeige kann ausschliesslich mit den aktuellsten Internet-Browsern welche kostenlos aktualisiert werden können.