Turniere
 
04.08 - 05.08.2018
Night & Breakfast Open 2018
08.09 - 09.09.2018
Regelkundekurs durchgeführt von EBSRA-Class 1-Referee / Examinator
Home  |   Lizenzwesen  |   Vorstand  |   Kontakt
Spieler-Nr.
Passwort
 
 
QT / SM Pascal Nydegger - TK Swiss Snooker | 14.05.2018 09:04 Uhr | 326x Gelesen

Schweizermeisterschaften Einzel 2018

Am gestrigen Sonntag 14. Mai fanden in Zofingen und Sion die Schweizermeisterschaften 2018 statt. Das Vereinsheim Medela Sports Zofingen war Gastgeber für die Top 8 der Liga A sowie das W.States Sion für die Top 8 der Liga B. Die Halbfinalisten der Liga A sowie die Finalisten der Liga B werden in zwei Wochen, am 26./27. Mai in Münchenstein die Medaillen ausspielen.

Spielfelder - Ergebnisse


Nachfolgend Fotos und ein Spielbericht aus Zofingen – von Daniel Holliger

Die Qualifikanten von links nach rechts
Kevin Wegmann, Alain Vergère, Marvin Losi und Jonni Fulcher 

Sämtliche Spieler waren pünktlich um 10.45 Uhr im schön dekorierten Club Medela Sports anwesend.
Die Partien versprachen Spannung und nicht jeder Favorit konnte sich durchsetzen. 

Das Spiel Fulcher–Schneider war lange nicht so klar, wie es das Resultat vermuten lässt. Auf beiden Seiten gab es keine sehr hohen Breaks. Das 6. Frame war aus meiner Sicht entscheidend. Schneider spielte Blau mit schwieriger Lage auf Pink, dann Pink mit guter Stellung auf Schwarz, evtl. ein wenig zuviel Winkel. Leider verschoss Schneider diesen Ball und er lag offen und gut spielbar für Fulcher. 4:2 statt 3:3. Danach hatte Fulcher die Oberhand. Endstand 6:2. 

Das Spiel Vetter–Wegmann war ein Feuerwerk der Long-Pots. Fantastische Bälle auf beiden Seiten, nicht immer mit guter Stellung auf Farbe, aber schön anzusehen war es trotzdem. Bis zum 3:3 wurden die Frames abwechselnd gewonnen, inkl. einem schönen 56-er Break von Luis. Das 4:3 von Luis war ein Fluke auf Schwarz und Wegmann brauchte auch das nächste Frame um diesen Ball wegzustecken. Beim Stand von 5:3 hatte Vetter sehr gute Chancen das Spiel für sich zu entscheiden, aber das Momentum drehte und Wegmann schaffte es, dieses Frame doch noch zu gewinnen. Man merkte Vetter nun die Nervosität und Unzufriedenheit mit dem eigenen Spiel an. Wegmann spielte auch die nächsten Frames mit vollem Risiko und es lohnte sich diesmal. Mit 3 Framegewinnen in Serie konnte er den Favoriten 6:5 besiegen. 

Das Spiel Losi–Freitag ist eigentlich schnell erzählt. Das höchste Break in 8 Frames war eine 23 von Losi. Es war ein harter Kampf und wenn man die Frame-Resultate ansieht, waren längst nicht alle Frames vor den Farben entschieden. Losi spielte teilweise grosses Risiko und Freitag hatte teilweise keine spielbaren Kugeln nach einem Stoss von Losi. Trotzdem spielte Losi einen Tick besser. Das Endresultat von 6:2 schmeichelt ihm sicher, aber schlussendlich ist der Halbfinal erreicht und das ist das Einzige was zählt. 

Das Spiel Vergère–Sivasubramaniam begann sehr nervös. Beide Spieler gewannen abwechselnd die Frames bis um 3:3. Auch hier gab es kein Break über 30. Im 7. Frame konnte Vergère mit 57:53  ein Zeichen setzen und bei Mohan war danach die Luft ein wenig draussen. Das 8. Frame ging klar an Vergère und beim letzten Frame konnte er befreit aufspielen. Ein schönes 46er-Break rundete seinen schlussendlich doch klaren Sieg ab und er freute sich sehr über die Halbfinal-Qualifikation. 

Medela Sports und die Sektion Snooker gratuliert allen Spielern zu ihren Leistungen und den Halbfinalisten zur Finalteilnahme in Münchenstein. 

Die Sektion Snooker dankt auch Medela Sports für die perfekte Durchführung des Turniers. Auch der organisierte Apéro war super und die anwesenden Zuschauer, Familienmitglieder der Spieler genossen zwischendurch immer wieder davon.

 

Liga B im W.States Sion

Paul-Alain Wenger
Championnats Suisse individuel de Snooker


S.Cetinkaya, J.Kurzen, D.Meyer, R.Giger, O.Wäfler, P.A.Wenger, G.Atherton, J.Alder

2 nouvelles médailles pour le Romandie Pool Billard

Dans la finale Ligue B que le club a eu le plaisir d’organiser qualification de Glyn Andrew Atherton qui jouera la finale le 27 mai à Munchenstein. Le tournoi s’est déroulé dans une super ambiance et les joueurs ont apprécié le cadeau offert une bouteille de vin avec une étiquette spéciale finale. 

L’autre finaliste c’est le joueurs du club de Zürich Sinan Cetinkaya. Au 3ème rang il y a les zurichois Rafael Giger et Jannick Kurzen

Dans la finale Ligue A à Zofingen

Magnifique qualification pour les 1/2 finales de Alain Vergère qui auront le 27 mai 2018 à Munchenstein. Déjà 4ème médailles, 2 en snooker et 2 au Pool, il reste encore la possibilité de faire 3 médailles.

Merci à Stéphane Wenger pour la mise en place de la salle et à Leïla Wenger et Isabelle Wenger pour la tenue du bar.

Encore un grand merci pour la bonne humeur des joueurs suisse allemand durant toute la journée, j’ai eu un grand plaisir d’organiser cette finale (même si je n’ai terminé que 5e).

Je vous souhaite une bonne fin de dimanche et une agréable semaine.

 

  Termin - Details

27.05.2018
Snooker SM 2018 - Liga A ALL
- Sonntag 9:00 Uhr 8er K.O.  Münchenstein     

 
 
News Kommentare 0 Kommentare
 
News-Kommentare mit Loginpflicht

Die Kommentarfunktion steht nur Spielern mit Login zur Verfügung. Andere Personen können ihre Rückmeldungen und Kommentare an das Sekretariat richten: sekretariat@snooker.ch

 
 
           
Diese Website wurde konzipiert für die neusten Browser-Techniken welche mit HTML, CSS und ASP arbeiten.
Eine Fehlerlose Anzeige kann ausschliesslich mit den aktuellsten Internet-Browsern welche kostenlos aktualisiert werden können.