Turniere
 
11.07.2020
1. Snooker-Jugendturnier 2020
19.07.2020
Open de Snooker – pour le plaisir
08.08.2020
Six Red Trophy 2020
26.09.2020
Six Red Trophy 2020
03.10 - 04.10.2020
Autumn Open 2020
17.10 - 18.10.2020
Snooker Staufen-Open 2020
31.10.2020
Six Red Trophy 2020 - Final
Home  |   Lizenzwesen  |   Vorstand  |   Kontakt
Spieler-Nr.
Passwort
 
 
Turnierberichte Sebastian Lahrius | 10.10.2011 14:25 Uhr | 2405x Gelesen

Basel Masters 2011 – Turnierbericht

53 Spieler aus 10 Nationen trafen sich am vergangenen Wochenende, um den Gewinner des Basel Masters 2011 zu ermitteln. Unter den Akteuren fand man einige namhafte Spieler, wie z.B. Ian McCulloch, der eigens von der Insel ins schöne Basel kam, um am Ende den Siegerscheck über 1000 Franken mitzunehmen. Auch der deutsche Meister von 2009 und ehemalige Maintourspieler Patrick Einsle war mit von der Partie, ebenso wie der Vorjahressieger Chris McBreen (Neuseeland) sowie die Schweizer Topspieler Pascal Camenzind, Alexander Ursenbacher und viele mehr. 

Eben genannte hatten in der Vorrunde keine Mühe und setzen sich klar an die Spitze ihrer Gruppen. Auch der kurzfristig gemeldete Poolspieler Murat Ayas konnte ohne Frameverlust in die K.O. Runde einziehen. Franz Stähli (HB 40), Chris Tsitalis und Mohanraj Sivasubramaniam mussten lediglich einen Frame abgeben und spielten stark auf. Das höchste Break der Vorrunde erzielte Chris McBreen (88). 

Das erste Century lies also noch auf sich warten. Dies sollte sich am Sonntag Mittag ändern. Ian McCulloch spielte im ersten Frame des Achtelfinals eine 114, welche auch bis zum Schluss nicht mehr getoppt wurde.  

Sehr gut war auch das Abschneiden unserer Schweizer Junioren. Marvin Losi (HB 39) und Kevin Wegmann (HB 37)  zogen beide in die Finalrunde ein. Gratulation an unseren Nachwuchs! Alex Ursenbacher und Pascal Camenzind hatten erst im Halbfinale gegen Ian und Patrick das Nachsehen und mussten sich mit 3-1 bzw. 3-0 geschlagen geben. 

Hervorzuheben ist noch, dass Franz Stähli ein Frame gegen Ian gewinnen konnte und damit zwischenzeitlich in Führung lag. Ausserdem spielte er dabei ein schönes Break von 40 Punkten. Tolle Leistung unseres Seniors 

Schlussendlich setzte sich Ian im Finale mit 4-1 gegen Patrick durch und zeigte dabei eine stets konzentrierte und souveräne Leistung.

Als Fazit kann man sagen, dass es drei tolle Turniertage mit schönen Matches waren. Basel Snooker möchte sich herzlich bei allen Teilnehmern bedanken und hofft, dass Ihr auch beim nächsten Turnier (Basel Challenge vom 2. – 4. Dezember) wieder mit dabei seid!

Sportliche Grüsse
Sebastian Lahrius

 
  Termin - Details

30.09.2011   bis   02.10.2011
Basel Masters 2011 INT
- Freitag   Gruppen A-D  Basel   
- Samstag   Gruppen E-G  Basel   
- Samstag   Gruppen H-J  Basel   
- Samstag   Gruppen K-M  Basel   
- Sonntag   32er Final  Basel     

 
 
           
Diese Website wurde konzipiert für die neusten Browser-Techniken welche mit HTML, CSS und ASP arbeiten.
Eine Fehlerlose Anzeige kann ausschliesslich mit den aktuellsten Internet-Browsern welche kostenlos aktualisiert werden können.