Turniere
 
26.08 - 27.08.2017
Regelkundekurs (EBSRA-Class1-Referee)
28.10 - 29.10.2017
Autumn Open 2017
24.03.2018
Spring Open 2018
Home  |   Lizenzwesen  |   Vorstand  |   Kontakt
Spieler-Nr.
Passwort
 
 
International Pascal Nydegger - TK Swiss Snooker | 12.04.2017 15:58 Uhr | 1032x Gelesen

WM Quali 2017: Ursenbacher scheitert am Chinesen Yang Bingtao

Im dritten und entscheidenden Match um den Einzug in die Top 32 der WM 2017 scheitert der Basler Alexander Ursenbacher mit 4-10 und belegt somit den 33. Schlussrang. Der Basler hat mit 2 Siegen in Folge (Robert Milkins 10-6, Scott Donaldson 10-9) einen sehr starken Eindruck hinterlassen was zuversichtlich stimmt das er sich in den kommenden 2 Jahren auf der Profitour etablieren kann.

Nachdem Alexander Ursenbacher im März U21 Europameister geworden ist, konnte dieser erneut für 2 Jahre das Profi-Ticket lösen. Nebstdem stand auch gleich die WM Qualifikation 2017 in Sheffield auf dem Programm. Ziel war es, sich über 3 Matches für die Top 32 zu qualifizieren wo bereits die Top 16 der Welt gesetzt sind. Beginn der WM ist am Samstag, 15. April - Schauplatz ist wie jedes Jahr das Crusible Theatre in Sheffield (GBR). Eurosport wird die Weltmeisterschafft wie gewohnt live übertragen - hier gehts zum TV-Programm.

Aber zurück zu den Spielen von Ursenbacher...
Match 1 & 2 konnte Ursenbacher für sich entscheiden nachdem er in beiden Matches furios begann und mit je 6-1 in Führung ging (Nachzulesen weiter unten im Newsbeitrag).
Im Unterschied dazu lief es im dritten und entscheidenden Match gleich umgekehrt. Bevor Ursenbacher das erste Frame für sich buchen konnte, stand bereits 3-0. Mit einem 89er Break schaffte er zwar einen kleinen Anschluss zum 3-1, doch es ging sogleich im gleichen Rythmus zugunsten des Gegners weiter. Zur Sessionpause stand es dann schliesslich 3-6 aus Sicht des Schweizers.
Nach der Pause sollte es dann nur noch zum Gewinn von Frame Nummer 1 zum 4-7 reichen, ehe der chinese Frame 12, 13 und 14 mit relativ klaren Resultaten (77-9, 79-34, 99-44) zum Matchgewinn für sich entschied.

Ursenbacher konnte mit 89, 80, 58 und 55 auch in diesem Match wieder viermal punkten für die Breakliste. Dem gegenüber standen die Breaks 90, 72, 59, 55, 54 und 53 von Yang Bingtao. Im Match gegen Donaldson konnte sich Ursenbacher mit 114 gar auf die Centuries Breakliste spielen.

Alles in allem ein überaus starker Auftritt und erstmals von einem Schweizer gesehen im Profibereich des Snookersports. Der erst 21 jährige Alexander Ursenbacher konnte mit diesem 33. Platz die Prämie von rund 12'000 Pfund einspielen. Weiter konnte er sehr wichtige Erfahrungen sammeln an diesem Turnier. Dies lässt uns hoffen, das er sich in den kommenden 2 Jahren beim zweiten Versuch auf der Profitour etablieren kann. Ziel ist es, sich in die Top 64 der Weltrangliste zu spielen. 

Swiss Snooker gratuliert Alexander Ursenbacher zu diesem tollen Resultat und wünscht ihm viel Glück für die kommende spannende Zeit!

Links rund um die WM

Zeitungsberichte & Interviews - Alexander Ursenbacher

 


 

10.04.2017
Alexander Ursenbacher vs. Scott Donaldson

Nachdem Alexander Ursenbacher den ersten Match gegen Robert Milkins mit 10-6 gewann, gewinnt der Basler nach einem Hitchcock Spiel gegen Scott Donaldson aus Schottland mit !10-9! auch die zweite Runde! Damit steht erstmals in der Geschichte des Snookersports ein Schweizer Spieler nur ein Match vor der Qualifikation in die Top 32 von den Weltmeisterschaften!

Match 1 der Qualifikation begann am Freitag 7. April. Sein Gegner Robert Milkins begann stark und schoss gleich in Frame Nr. 1 ein 107ner Break zum 1-0. Ursenbacher liess sich davon nicht beeindrucken und buchte im Anschluss !!6 Frames!! in Folge und konnte auf 6-1 davon ziehen. Milkins holte sich noch die folgenden zwei Frames zum 6-3 Endstand von Session Nummer 1.
Um 21.00 Uhr ging es weiter mit der zweiten Session welchen die Entscheidung bringen musste. Ursenbacher begann gleich stark und konnte auf 7-3 stellen. Nun wechselten sich die beiden ab... 7-4, 8-4, 8-5, 8-6, 9-6 und schliesslich konnte Ursenbacher im 16. Frame den Sack mit 10-6 zu machen. 

Breaks von Match Nummer 1
Alexander Ursenbacher: 82, 77, 75, 55, 50
Robert Milkins: 107, 63, 54

Damit stand der Basler in Match 2 und der Gegner am Sonntagmorgen hiess Scott Donaldson. 
Der 23 Jährige Schotte liegt mit Rang 65 (Oktober 2016) zwar einige Plätze weiter hinten als der erste Gegner Milkins, gilt aber als sehr stark und überzeugte in Runde 1 mit einem 10-2 gegen den Asiaten Wang Yuchen.

Spieldistanz erneut Best of 19!
Was nun aber keiner Erwarten durfte, Ursenbacher begann auch in diesem Match furios und zog gleich mit 5-0 davon!
Donaldson konterte mit insgesamt 3 Frames, und wie in Match Nummer 1 ging es nach einem weiteren Framegewinn für den Schweizer  mit 6-3 zugunsten Ursenbacher in die Pause.
Session Nummer 2 begann um 19.00 Uhr (UK Time). Wieder holte sich Ursenbacher den 1. Frame und stellte somit auf 7-3.
Donaldson nun mit 2 Frames in Folge zum 7-5.
Das nun 13. Frame sollte zur Nervenprobe für alle Livescore Verfolger werden. Denn das grosse Übel, wenn man die Matches auf diese Weise verfolgt, ist, dass man nicht ahnen kann wie die Tischbilder aussehen und ob die Spieler Bälle verpassen oder gewollt aus ihren Breaks aussteigen. Zudem kann ein 7-6 oder 8-5 Spielstand ein Schlüsselmoment fürs Match bedeuten. Beide Spieler buchten nur wenige Punkte in Serie und so standen beide Spieler lange beim Punktestand zwischen 25 und 35 und auf dem Tisch lagen noch etwas mehr als 50 Punkte.
Nach geschlagenen 35 Minuten ging der Frame nun also doch in die Entscheidung. Leider kippte der Frame auf Seite des Schotten und der Anschluss zum 6-7 war hergestellt sowie das Match an Spannung nicht mehr zu überbieten.
Nach einer kurzen Pause ging es nun in Frame Nummer 14. Der Schotte fand als erster in den Frame und begann mit einem 50er Break. Ursenbacher nun zwar am Tisch, doch leider wieder mit nichts verwertbarem und der anfangs grosse Vorsprung nun definitiv weg. Donaldson hängte nochmals 20 Punkte an zum 4. Framegewinn in Folge.
Stand 7-7 nach 14 Frames und das Momentum nun auf Seite des Schotten. Wer zuerst 3 Frames bucht, gewinnt das Match und zieht in die entscheidende Runde des WM Qualifikation für die Top 32 ein! Erstmal in den Top 32, warten dann die Cremé de la Cremé des Snookersports und dies vor Weltpublikum im Eurosport!
Die Frage natürlich nun: Könnte sich Ursenbacher nach 4 verlorenen Frames in Folge fangen?
Die Antwort: Beeindruckende 61 Punkte in Serie zum Framezwischenstand von 61-7 für Ursenbacher (Der Frame jedoch noch nicht sicher, denn noch 59 Punkte auf dem Tisch). Der Gegner kurz am Tisch, vergibt jedoch beim Stand von 66-15 was Ursenbacher umgehend nutzt und nach 15 Frames wieder mit 8-7 in Führung geht!
Frame Nummer 16: Donaldson versenkt die erste Rote und lässt darauf 20 Punkte folgen ehe er den Tisch Ursenbacher überlässt. Dieser kann leider nur mit 31 kontern (Zwischenstand 31-20), worauf der Schotte mit 39 zum 31-59 antwortet. Frame noch nicht sicher, noch eine rote, also 35 auf dem Tisch, und der Schotte holt diese letzte rote vom Tisch. Ursenbacher brauchte somit ein Snooker welchem ihm leider nicht gelingt. 8-8!
Frame Nummer 17: Könnte Donaldson erstmals in diesem Match in Führung gehen oder behauptete sich Ursenbacher erneut? Die Maximmal nächsten 3 Frames sollten diese Frage beantworten!
Der Basler nun wieder mit den ersten versenkten Kugeln, rot-blau, gefolgt von rot-schwarz +eine rote und 15-0... Donaldson am Tisch... kontert auch nur mit 18... nach weiterem hin und her ist es jedoch erneut der Schotte welcher den Frame an sich reissen kann. Mit einem 46er Break geht dieser nun das erste mal in diesem Match in Führung. Es stand also 9-8 für Donaldson nach 17 Frames.
Frame Nummer 18: Könnte Ursenbacher nochmals zurück kommen und den Decider erzwingen?
Donaldson findet zuerst ins Frame und bucht 9 Punkte.... Ursenbacher kontert daraufhin mit seinem zweiten Centurie in diesem Turnier. !!!! Mit 114 Punkten in Folge !!!! holt sich der Basler den Decider..... 
Frame Nummer 19: Der letzte! ..... C'mon Alex!!! .... ...... Kurze Pause.... Donaldson steigt nach starker Eröffnung ein mit zwei Fouls in Folge... 8 Punkte für Ursenbacher.... Der Schotte bucht als erster eine Rote, findet aber nicht in ein Break..... Ursenbacher startet nun zum Break .. 12, Braun: 17, Blau: 23, Blau: 29, Blau: 35, Pink: 42..... 50-1 für den Basler... 75 Punkte auf dem Tisch und Donaldson am Tisch... Dieser findet nicht in den Frame.... URSENBACHER SICHERT SICH DEN ENTSCHEIDENDEN FRAME MIT WEITEREN 18 PUNKTEN UND GEWINNT DEN MATCH MIT 10-9!!!!! HERZLICHE GRATULATION!!!!!

Breaks von Match Nummer 2
Alexander Ursenbacher: 114, 93, 87, 85, 66, 61
Scott Donaldson: 66, 58, 57, 54, 50

Nächster Gegner: Yang Bingtao (CHN) Nr. 81 der Weltrangliste (Okt. 2016).

 


 

04.04.2017
Alexander Ursenbacher an der WM Qualifikation 2017

Nachdem Alexander Ursenbacher über den U21 EM-Titel erneut für 2 Jahre das Ticket zur Snooker Profitour gelöst hat, wird der Basler vom 05.-12. April die WM Qualifikation in Sheffield bestreiten dürfen. Los gehts für Ihn am Freitag, 7. April um 10.00 Uhr (UK Time -1 Std.) gegen den erfahrenen Robert Milkins.

Mit dem Europameistertitel n der Kategorie U21 mitte März hat Alexander Ursenbacher bereits zum 2. mal das Ticket für die Profitour erhalten. Wer sich zurück erinnert hatte der Basler bei seinem 1. Versuch vor ca. 3 Jahren einen sehr schweren Stand und konnte nur wenige Erfolge erzielen im Profi-Zirkus.

Erneut kann er sich nun aber wieder auf den Weg machen nach Grossbrittanien um sein Können an den grössten und Prestigeträchtigsten Snookerturnieren der Welt zu beweisen. Nachdem der bald 21 Jährige in den letzten Jahren einiges an Erfahrung gewinnen konnte, ist das Selbstvertrauen sicherlich gestiegen was unabdingbar ist für einen erfolgreichen Einstieg in eine Snooker Profikarriere.

Eines der grössten Ziele ist die Qualifikation der alljährilichen Weltmeisterschaften welche jeweils anfangs Frühling stattfindet - dieses Jahr vom 15.04 - 01.05.2017. Durch den U21 Titel hat Ursenbacher für diese Qualifikation eine Wildcard erhalten. Ziel ist es 3 Matches zu gewinnen und sich damit für das 32er WM Feld zu qualifizieren wo auch bereits die Top 16 der Weltrangliste warten.

Da im K.O. System gespielt wird, zählt nur Top oder Flop. Erster Gegner ist niemand geringeres als Robert Milkins. Der Engländer stand im Oktober 2016 auf Platz 25 der Weltrangliste.

Auszug aus Wikipedia ---- Milkins' Höhepunkte in der Saison 2011/12 waren das Shanghai Masters 2011, wo er das Achtelfinale erreichte, und die Haikou World Open 2012, wo er es ins Halbfinale schaffte und dort gegen Stephen Lee verlor, nachdem er im Turnierverlauf zuvor unter anderem John Higgins und Stephen Maguire bezwungen hatte. Bei der Qualifikation für die Snookerweltmeisterschaft 2012 gelang ihm sein zweites Maximum Break. Damit gelang ihm als 15. Spieler mehr als ein Maximum Break bei Profiturnieren.

Im November 2014 erreichte er bei den Ruhr Open sein erstes Finale eines Turniers, bei dem Weltranglistenpunkte vergeben wurden. Er unterlag jedoch seinem Landsmann Shaun Murphy mit 0:4. ---

Das Match beginnt wie bereits erwähnt am Freitag 07. April um 10.00 (UK Time -1 Std).

Sollte sich Alexander Ursenbacher in Runde 1 durchsetzen wird er auf den Sieger vom Match Scott Donaldson vs. Wang Yuchen treffen. Danach könnte Mark Davis auf dem Programm stehen, sollte dieser sich durchsetzen.

Swiss Snooker wünscht Alex alles Gute für die kommende spannende Zeit und natürlich viel Erfolg!



 

  Termin - Details

15.04.2017   bis   01.05.2017
Betfred World Championship 2017 - Sheffield (GBR) ALL

 
 
News Kommentare 5 Kommentare
 
News-Kommentare mit Loginpflicht

Liebe Snooker Spieler. Aufgrund mehrfacher anonymer Kommentaren mit Inhalten unter der Gürtellinie haben wir uns dazu entschlossen die anonyme Kommentarveröffentlichung zu unterbinden.

Wir werden keinesfalls jeden Newskommentar kontrollieren, oder die Freiheit der User einschränken wollen. Wir können aber nicht zulassen das auf der offiziellen Verbandshomepage so miteinander umgegangen wird.

Für Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung. Danke für euer Verständnis

 
 
Ivar Furrer 10.04.2017 00:00 Uhr
Wow, das ist grossartig, Alex! Alles Gute, (Freude am grossen Spiel!) in der dritten Runde!
 
 
Stefan Tschanz 08.04.2017 09:57 Uhr
SUPER!!!Ech mags dir echt gönne Alex.
Viel Glück für die nächste Spiel!
Hoffentlich gsend mer sech bald uf Eurosport :)
 
 
Ivar Furrer 07.04.2017 22:50 Uhr
Suoer, Alex, viel Glück und Freude für die nächste Runde!
 
 
Martin Hasler 07.04.2017 22:39 Uhr
YESSS!!!
Phänomenal, Alex!!! :-)
 
 
Murat Ayas 04.04.2017 14:29 Uhr
Hopp Alex, viel Erfolg bei der Quali :-)

Noch was Privates: Habe letztes Jahr noch Tickets für die WM in Sheffild gekauft. Kann leider nicht gehen. Wenn die Tickets noch jemand will bei mir melden. (Tickets für 15-17.April insgesamt 10 Stück, zum Normalen Preis zu verkaufen)
Grüsse
Murat
 
           
Diese Website wurde konzipiert für die neusten Browser-Techniken welche mit HTML, CSS und ASP arbeiten.
Eine Fehlerlose Anzeige kann ausschliesslich mit den aktuellsten Internet-Browsern welche kostenlos aktualisiert werden können.