Turniere
 
28.10 - 29.10.2017
Autumn Open 2017
24.03.2018
Spring Open 2018
Home  |   Lizenzwesen  |   Vorstand  |   Kontakt
Spieler-Nr.
Passwort
 
 
QT / SM Pascal Nydegger - TK | 02.09.2013 11:36 Uhr | 1649x Gelesen

Ayas mit konstanten Leistungen zum 1. QT Sieg der Saison!

Am vergangenen Wochenende ging das erste von sieben QTs der Saison 2013/14 mit 41 Anmeldungen über die Bühne. Mit dem neuen - etwas kniffligen - Modus starteten Total 20 Spieler im Hauptfeld. Diese schenkten sich nichts. Am Sonntag Abend stand schliesslich der Berner Murat Ayas als Sieger fest!

Die Vorrunden wurden in Centern Aramith (Bremgarten), Pot Bellys (Adliswil) und im Round Robin (Zürich) ausgetragen. Mit teils knappen Ergebnissen waren viele der Gruppen bis ganz zuletzt spannend. So schied z.B. der Berner Umar Shaik mit dem 3. Gruppenrang aus, obwohl er vor der Zweitletzten Runde noch die Gruppe anführte. Entscheidend war dann aber dir direkte Begegnung degen Duncan Bruce.

Die höchste Serie über alle Vorrundenspiele spielte Martin Hasler (Indian Snooker Club) mit 41 Punkten gegen Blue Wee.

Das Hauptfeld

Nach einer etwas komplizierten aber gerechten Losung für Sonntag (Siehe Erkärungen weiter unten), konnte das Hauptfeld am Sonntag Morgen um 10.00 Uhr beginnen. 

An dieser Stelle ist die TK noch eine Entschuldigung offen: Denn leider kam es zu dem Umstand das ein paar Spieler zu früh am Turnierort erschienen. Dies aus dem Grund weil im Kalender noch die Startzeit von 09.00 Uhr angeschlagen war. Die TK entschuldigt sich herzlich für diesen Umstand, möchte aber dennoch darauf hinweisen dass alle 1. Runden Partien inkl. Auslosung etc. jeweils am Samstagabend im Newseintrag auf www.snooker.ch ausgeschrieben werden. Hier wurden diese auch mit korrekten Zeiten angeschlagen. Wir gehen davon aus dass diese von den Spielern auch gelesen werden. 

So ging es dann also um 10:00 Uhr los mit den ersten 4 Partien der Top 32 (best of 3) und bereits den 4 ersten Partien der Top 16. Es kam zu dem Umstand das Jankowski und Niederreuther trotz ihrem 1. Gruppenrang bereits in den Top 32 ausschieden und somit dem 17. Schlussrang belegten. Für den ersten Gruppenrang wird beiden Spielern einen Bonus von 30 Punkten gutgeschrieben.

Die höchste Serie des Turniers schoss erfreulicherweise ein Junger Spieler. Marvin Losi spielte im Spiel gegen Denis Klaua eine 80ig und sicherte sich damit den Viertelfinaleinzug wo er jedoch an Stefan Schneider scheiterte.

In hervorragender Verfassung zeigte sich Murat Ayas. Der Seeländer im Berner Dress schoss an diesem Sonntag 15 Serien ab 20 Punkten. (20, 2x24, 29, 2x30, 31, 33, 36, 39, 40, 42, 44, 45, 57) und setzte damit eine hohe Messlatte für all seine Gegner.

Mike Toth war am nahsten dran, den an Nummer 1 gesetzten Ayas zu schlagen. Im alles Entscheidenden Frame im Viertelfinal machte aber Ayas mit einer 30ig den Halbfinaleinzug klar. Hier zog er schliesslich mit 3-1 gegen Schneider ins Finale ein.

In der unteren Spiefeldhälfte setzte sich die Nummer 2 des Turniers mit viel Kampgeist durch. Mit 3-2 vs. Müller, 3-2 vs. Stähli (respotet Black) und 3-2 vs. Wegmann spielte sich der Luzerner und amtierende Vize Schweizermeister  Tom Zimmermann ins Finale.

Das hochstehende Endspiel wurde bestimmt von den Breaks von Ayas. Zimmermann kämpfte sich zwar in jedem Frame zurück und ging mit 2-1 in Führung, aber gegen die konstante Leistung vom Berner musste er ab dem 2-2 kapitulieren. Murat Ayas gewinnt das erste QT mit dem Finalergebniss von 4-2 und den Breaks von 31, 39, 36, 40, 45 und 42.


Nachtrag zum neuen Modus

Auf die neue Saison wurde ein neuer Modus eingeführt. Dies aus dem Grund weil in den letzten Saisons immer wieder die Diskussion auftauchte über das Weiterkommen der Zweitplatzierten. Die Rechnerei gestaltete sich sehr schwierig und teils ergab es auch leicht ungerechte Entscheidungen über Ausscheiden und Weiterkommen der besten Zweitplatzierten. 

So hat der Vorstand nun gehandelt. Die Regelung besagt nun neu dass sich alle Gruppenersten und Zweiten ins Hauptfeld vom Sonntag qualifizieren. So wurde gestern ein 32er Feld mit 20 Spielern ausgetragen, wobei die Top 8 des Rankings im 1/8el Final gesetzt waren. Der Modus kam über weite Strecken gut an. Reklamationen mussten keine entgegen genommen werden.

Wie dem Ranking zu entnehmen ist, erhält Raoul Niederreuther und Frederic Jankowsi einen Zuschlag von 30 Punkten. Dieser ist als Bonus zu werten weil die Beiden Ihre Gruppe gewonnen haben, aber dennoch im Hauptfeld in den Top 32 antreten mussten.


Dankeschön an ....

Ein herzliches Dankeschön möchte er Verband an die Veranstaltungsorte Bremgarten, Adliswil und Zürich senden. Danke auch an die dort anwesenden Turnierleiter. Und zuletzt ein grosses Merci an die Swiss Snooker Referees Sandy Müller, Dominik Haug, Markus Menzi und John Bontjer für ihren Einsatz ab dem 1/4el Final.

 

31.08.2013 - Das Hauptfeld für Sonntag

Die Auslosung wurde wie folgt vorgenommen

  • Die zwei schlechtesten 1. Platzierten + alle 2. Platzierten treten in den Top 32 gegeneinander an
  • Es wurde berücksichtigt das die Spieler nicht bereits in den Gruppen gegeneinander spielten
  • Die 4 besten 1. Platzierten wurden gelost auf die Gesetzten 5-8
  • Die Top 32 Partien mit den 1. Platzierten (Gruppen) wurden gelost auf (Gewinner = Gesetzte 3 und 4)
  • Die Top 32 Partien mit ausschl. 2. Platzierten (Gruppen) wurden gelost auf (Gewinner = Gesetzte 1 und 2)
  • Im Falle eines Ausscheidens von Gruppenersten werden diese Bonuspunkte erhalten für den 1. Platz.

Wir hoffen somit allen Gerechtigkeiten genüge getan zu haben, bei einem System wo alle Gruppenzweiten in den Sonntag einziehen können.

Meldung Swiss Referees für mind. Viertelfinals:
Sandy Müller, Dominik Haug, Markus Menzi, John Bontjer

  Termin - Details

31.08.2013   bis   01.09.2013
QT - Runde 1 QT - Herren
- Samstag   Quali 1  Bremgarten   
- Samstag   Quali 2  Adliswil   
- Samstag   Quali 3  Glattbrugg   
- Sonntag   Final 32er K.O.  Glattbrugg     

 
 
News Kommentare 8 Kommentare
 
News-Kommentare mit Loginpflicht

Liebe Snooker Spieler. Aufgrund mehrfacher anonymer Kommentaren mit Inhalten unter der Gürtellinie haben wir uns dazu entschlossen die anonyme Kommentarveröffentlichung zu unterbinden.

Wir werden keinesfalls jeden Newskommentar kontrollieren, oder die Freiheit der User einschränken wollen. Wir können aber nicht zulassen das auf der offiziellen Verbandshomepage so miteinander umgegangen wird.

Für Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung. Danke für euer Verständnis

 
 
Murat Ayas 04.09.2013 11:01 Uhr
Dem Dank an die Referees Sandy Müller, Dominik Haug, Markus Menzi und John Bontjer will ich mich auch Beteiligen. Super Job :-)
 
 
Stefan 02.09.2013 12:53 Uhr
Um Missverständnisse zu vermeiden, könnten die Startzeiten der Gesetzten auch ein, zwei Tage vor dem Turnierstart veröffentlicht werden. Diese sind ja nicht abhängig von der Auslosung, sondern demnach nur von der Anzahl Tische am Austragungsort.
 
 
Pascal Nydegger - TK 02.09.2013 12:14 Uhr
Nein, wird wohl nicht immer der Fall sein können wegen der Anzahl Tische. So könnte es vorkommen das wir auch mal 5-8 erst umd 11:30 starten lassen können. Wenn wir dann nicht soviele knappe Spiele wie gestern haben, sollte das Turnier dennoch bei Zeiten fertig werden. LG, Pascal
 
 
Stefan 02.09.2013 12:10 Uhr
..gehe nach dem 1. QT davon aus, das 1-4 jeweils um 11:30 und 5-8 um 10:00 starten.
 
 
Marvin 01.09.2013 23:21 Uhr
thnxx mate!!;)
 
 
guess who... 01.09.2013 13:24 Uhr
Nice 80 break Marvin...well done!
 
 
guess who... 29.08.2013 00:33 Uhr
...and Pakistan! cmon Umer!!!
 
 
guess who... 28.08.2013 21:25 Uhr
Come-on Switzerland!!! :)
 
        
Diese Website wurde konzipiert für die neusten Browser-Techniken welche mit HTML, CSS und ASP arbeiten.
Eine Fehlerlose Anzeige kann ausschliesslich mit den aktuellsten Internet-Browsern welche kostenlos aktualisiert werden können.