Turniere
 
26.08 - 27.08.2017
Regelkundekurs (EBSRA-Class1-Referee)
28.10 - 29.10.2017
Autumn Open 2017
24.03.2018
Spring Open 2018
Home  |   Lizenzwesen  |   Vorstand  |   Kontakt
Spieler-Nr.
Passwort
 
 
QT / SM Pascal Nydegger - TK Swiss Snooker | 07.05.2017 13:25 Uhr | 412x Gelesen

Schweizermeisterschaften 2017


Jonni Fulcher (DivVertimento, Geneve)


Marvin Losi (Medela Sports Team, Zofingen)


Marcel Müller (SC Indian, Aargau)


Mohan Sivasubramaniam (Round Robin, Zürich)

Am gestrigen Samstag fand in Zofingen die Einzeischweizermeisterschaften 2017 statt. 16 Spieler qualifizierten sich dafür über 6 QTs und den besten 6 Opens während der Saison. Als absoluter Favorit stand sicherlich Jonni Fulcher auf dem 16er K.O. Tableau. Gewann er doch 5 der 6 QTs der Saison.

Als grösste Herausforderungen standen ihm gegenüber Stefan Schneider (Gesamtjahressieger und Amtierender Schweizer Meister), Tom Zimmermann (Aktuelle Nr. 3) und der junge Marvin Losi aus Grenchen (Aktuelle Nr. 4). So zumindest die Ausgangslage auf Papier, doch wer in den Vergangenen Jahren die CH-SM etwas verfolgt hat, weiss das dieser Wettbewerb eigene Gesetze hat. 

Und so ging es um um 10 Uhr mit den folgenden Resultaten in den Top 16 los:

Referee: Daniel Holliger

  • Stefan Schneider (4-2) Martin Hasler
  • Mohanraj Sivasubramaniam (4-2) Kevin Wegmann
  • Alain Vergère (4-3) Sinan Cetinkaya
  • Raoul Niederreuther (2-4) Marvin Losi
  • Tom Zimmermann (4-2) Thomas Grendelmeier
  • Marcel Müller (434) Luis Vetter
  • Urs Freitag (4-3) Umar Ali Shaikh
  • Fabrice Loffredo (0-4) Jonni Fulcher

Folgende Spieler belegten somit Schlussrang 9!
Martin Hasler, Kevin Wegmann Sinan Cetinkaya, Raoul Niederreuther,
Thomas Grendelmeier, Luis Vetter, Umar Ali Shaikh und Fabrice Loffredo.

Bemerkungen zu Runde 1:
Der junge Romand "Alain Vergère" hatte ein harziger Einstieg und konnte sich "nur" 4-3 gegen einen starken Sinan Cetinkaya durchsetzen. 
Insgesamt wurden in Runde 1, zwei Breaks über 60 geschossen. Das eine von Urs Freitag mit 61 und das andere von Fulcher mit 65.
Urs Freitag rang während 3.5 Stunden Umar Ali Shaikh mit 4-3 nieder. Das letzte Frame musste im Shoot Out ausgetragen werden, welches Urs Freitag mit 20-5 für sich entschied!

In Runde 2 ging es bereits um den Einzug in die Medaillenränge:
Nun standen die Matches für dein Einzug in die Halbfinals an. Die 4 Sieger werden die Matches um Rang 1-3 am Sonntag, 14. Mai in Reiden austragen. 

Bei Match 1, Stefan Schneder vs. Mohan Sivasubramaniam ging es über die volle Distanz. Nach fast 4 Stunden stand der Sieger schliesslich fest. Sivasubramaniam gelang es den amtierenden Schweizermeister und Gesamtjahressieger mit einer grossen Kampfleistung mit 4-3 auf den 5. Rang zu verweisen. Das entscheidende 7 Frame musste aufgrund Zeitregelung im Shoot Out ausgetragen werden.

Match 2, eine relativ klare Angelegenheit.
Marvin Losi in einer sehr guten Form schoss 6 Breaks über 20. Höchstes Break 77 - welches auch gleich das Tageshöchstbreak darstellte. Einzig Frame Nummer 4 konnte sein Gegenüber Vergère dominieren und nach 57er Break mit 69-7 zum 1-3 verkürzen. Schlussstand: 4-1 für Marvin Losi.

In Match 3 standen sich mitfavorit Tom Zimmermann und Marcel Müller gegenüber. Hier gelang es dem Aargauer Marcel Müller zu überraschen indem er vier von fünf eng-umkämpfte Frames für sich entschied. Schlussstand auch hier, 4-1 für Müller.

In Match 4 gelang es Urs Freitag seinem Gegner Jonni Fulcher Paroli zu bieten. Mit vielen guten taktischen Stössen brachte Freitag Fulcher immer wieder in Bedrängnis. Nach 2.5 Stunden stand es dann jedoch 4-1 für den Titelfavorit aus der Romandie, Jonni Fulcher. 

So heissen die Halbfinalpartien vom 14. Mai:

Ein Kampf zwischen vier verschiedenen Clubs (Siehe Bildbox rechts): 

Mohanraj Sivasubramaniam vs. Marvin Losi
Marvin Losi geht sicher als Favorit in diesen Match, ist er zudem auch in guter Form. Doch der Zentralschweizer Sivasubramaniam welcher für den Round Robin Club Zürich startet, ist für seine Kampfleistungen bekannt und mit seiner Erfahrung immer gut für Überraschungen.

Marcel Müller vs. Jonni Fulcher
Fulcher ist unangefochtener Turnierfavorit und somit auch Favorit in diesem Match. Dies könnte jedoch auch zu Druck führen welcher Müller zu seinem Vorteil verhelfen kann. Sollte Müller einen guten Start erwischen, wird die Ausgangslage auch hier offen sein.

Swiss Snooker gratuliert allen Teilnehmern zu Ihren Rängen an der Schweizermeisterschaft 2017 und dankt den Veranstaltern für die Organisation Vorort. Ebenso ein grosses Dankeschön für den Referee Einsatz von Daniel Holliger. Nach dem Ausfall von Mike Wapf war es Holliger leider nur möglich als Platz-Referee zu fungieren. 

 

Ein kurzer Rückblick auf das Wochenende davor... 

6-Reds SM 2017 (29.04. Bremgarten)

Am 29.04. fand in Bremgarten die 6-Reds Snooker Schweizermeisterschaftsausscheidung statt. Qualifiziert waren dafür 14 Spieler wobei es zwei Absagen gab. So traten 12 Spieler in einem 16er K.O. Spielfeld an. Gespielt wurde auf 4 gewonne Frames (Best of 7). 

Folgende Spieler qualifizierten sich für die Medaillenränge welche am Samstag, 13. Mai in Reiden ausgespielt werden.

Marcel Müller - Raoul Niederreuther knapp mich 4-3 zum Halbfinale durch. Junya Ogasawara - hiess der Sieger im Duell gegen Marc Weibel (4-1).
   
Hauptfavorit Stefan Schneider liess im Match gegen Christian Twerenbold keine Zweifel offen. (4-0) Der junge Luis Vetter erkämpfte sich gegen Sinan Cetinkaya ein knappes 4-3 zum Halbfinaleinzug.

 

  Termin - Details

14.05.2017
SM 2017 - EINZEL ALL
- Sonntag 10:00 Uhr 16er K.O.  Reiden     

 
 
News Kommentare 0 Kommentare
 
News-Kommentare mit Loginpflicht

Liebe Snooker Spieler. Aufgrund mehrfacher anonymer Kommentaren mit Inhalten unter der Gürtellinie haben wir uns dazu entschlossen die anonyme Kommentarveröffentlichung zu unterbinden.

Wir werden keinesfalls jeden Newskommentar kontrollieren, oder die Freiheit der User einschränken wollen. Wir können aber nicht zulassen das auf der offiziellen Verbandshomepage so miteinander umgegangen wird.

Für Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung. Danke für euer Verständnis

 
 
           
Diese Website wurde konzipiert für die neusten Browser-Techniken welche mit HTML, CSS und ASP arbeiten.
Eine Fehlerlose Anzeige kann ausschliesslich mit den aktuellsten Internet-Browsern welche kostenlos aktualisiert werden können.