Turniere
 
29.09 - 01.10.2017
Basel Open
13.10 - 15.10.2017
Gallus Open 2017
20.10 - 22.10.2017
6. Döttinger Open
28.10 - 29.10.2017
Autumn Open 2017
24.03.2018
Spring Open 2018
Home  |   Lizenzwesen  |   Vorstand  |   Kontakt
Spieler-Nr.
Passwort
 
 
QT / SM Pascal Nydegger - TK Swiss Snooker | 14.05.2017 20:38 Uhr | 825x Gelesen

Schweizermeisterschafts Finalspiele 2017 Reiden

Die Schweizermeisterschaften und somit die Saison 2016/17 im Snooker ist Geschichte. So wurden an diesem Wochenende alle Medaillenplätze in den Diszipiinen 6-Reds, Team und Einzel-Snooker vergeben. Übers gesamte Wochenende wurden im Billard Center Reiden spannende und faire Snooker-Spiele geboten. Zum Finale am Sonntag Nachmittag schafften es gar ca. 30 Zuschauer nach Reiden um den Final zu sehen und an der anschliessenden Siegerehrung sowie dem Buffet teil zu nehmen.

Alle Resultate und Spielberichte findet Ihr unterhalb sowie in der Rubrik Ergebnisse.
Wir schliessen hiermit die QT/SM Saison mit den folgenden Danksagungen, Gratulationen und Fotos ab:

Ganz grossen Dank an alle Spieler welche an diesem Wochenende spannende und faire Matches auf den Tisch zauberten.
So gratuliert Swiss Snooker wie folgt:

Snooker-Einzel
1. Platz: Jonni Fulcher (DivVertimento)
2. Platz: Marvin Losi (Medela Sports Team)
3. Platz: Marcel Müller (SC Indian) & Mohan Sivasubramaniam (Round Robin)

Team
1. Platz: Jonni Fulcher / Risto Vayrynen
2. Platz: Stefan Schneider / Alexander Ursenbacher / Tom Zimmermann
3. Platz: Daren Paris / James Pole & Marvin Losi / Luis Vetter

6-Reds Snooker
1. Platz: Marcel Müller (SC Indian)
2. Platz: Stefan Schneider (SC Indian)
3. Platz: Luis Vetter (Round Robin), Junya Ogasawara (SC Basel)

Gesamtjahressieger (per Stichtag 2017)
Stefan Schneider (SC Indian)

Dann weiter an die Referees welche einmal mehr übers gesamte Wochenende einen untermüdlichen Einsatz leisteten. Herzlichen Dank dafür an: Daniel Holliger, Manfred Leumann und Mike Wapf!

Ebenso ein grosses Dankeschön an das Team des Billard Center Reiden welche die Spieler, Organisatoren, Referees und alle weiteren Gäste zu jeder Zeit mit gutem Essen & Trinken verpflegten. So war auch das Abschlussbuffet ein Erfolg welches den Event bei guter Stimmung abrundete.

Und zum Schluss, vielen Dank an alle welche die Spiele in Reiden besuchten und zur tollen Stimmung beitrugen. 


6-Reds SM Ehrung: Luis Vetter, Marcel Müller und Stefan Schneider


Snooker Einzel SM 2017: Marvin Losi, Jonni Fulcher, Mohanraj Sivasubramaniam und Marcel Müller


Jonni Fulcher überzeugt im Finale mit dem 97er Höchstbreak und holt sich den SM Tietel 2017


Ein tolles und unermüdliches Referee Team mit Mike Wapf, Daniel Holliger und Manfred Leumann.


Hier fehlte noch der Sieger Jonni Fulcher :-)


Team SM: Luis Vetter&Marvin Losi, Fulcher bestritt diesen Wettbewerb mit Risto Vayrynen (nicht auf Foto), Alexander Ursenbacher&Stefan Schneider


Stefan Schneider wird zum 3. mal Gesamtjahressieger und kann den Pokal somit behalten.


Ein schöner Gabentisch erwartete alle Akteure der Swiss Snooker Schweizermeisterschaft 2017 in Reiden.


Franz Stähli eröffnet das SM Buffet für alle Anwesenden Spieler, Zuschauer und Organisatoren.


Der jüngste wird geehrt: Franz Stähli ehrt Luis Vetter zum 3. Platz der 6-Reds SM.


Luis Vetter zumindest spielerisch auf Augenhöhe :-) mit Marcel Müller und Stefan Schneider. 


Viel Spass an der Siegerehrung. Teams v.L.n.R.: Luis Vetter&Marvin Losi, Jonni Fulcher und Ursenbacher&Schneider


Präsident Franz Stähli übergibt den Schweizermeister Pokal dem frischgebackenen Schweizermeister Jonni Fulcher aus der Romandie!


Vayrynen und Fulcher überzeugen im Doppel. Sie erkämpfen sich den Team Titel mit einem knappen 3-2 gegen Ursenbacher&Schneider.


Vor dem Finale: Marvin Losi, Manfred Leumann (Referee) und Jonni Fulcher.

 

 



SM 2017 - Einzel

Am Sonntag Morgen ab 10.00 Uhr ging es nun los mit dem letzten Wettbewerb dieser Schweizermeisterschafts - Finalspiele 2017. Dem Snooker Einzel mit den beiden Halbfinals Jonni Fulcher vs. Marcel Müller und Marvin Losi vs. Mohanraj Sivasubramaniam.

Nebenbei ist noch zu erwähnen das übers gesamte Weekend immer wieder Zuschauer Vorort waren welche sich für die Matches interessierten. So unter anderem auch der X-Fache ehemalige Schweizermeister Piotr Kruze oder der angehende Profi Alexander Ursenbacher welcher im Team-Wettbewerb mitspielte.

Alle vier Akteure (Losi vs. Sivasubramaniam / Fulcher vs. Müller) bekundeten am Sonntagmorgen im Einzelwettbewerb, Mühe um ins Spiel zu finden. Breaks gabs an beiden Tischen nur wenige. Fulcher dominierte die ersten beiden Frames gegen Müller mit 70-27 und 71-32 während er von vielen kleinen Fehlern von Müller profitierte. 
Frame Nummer 3 dann ein kurzes Aufbäumen Seitens Müller. 22er Break und 62-23 Framegewinn. Beide Spieler gingen nun sichtlich genervt in die Pause, wovon beide erholt und voller Entschlossenheit an den Tisch zurückkehrten. Müller konnte zwar immer wieder schöne Bälle potten und kleine Stiche setzen, jedoch fand er nur selten eine Fortsetzung. Fulcher nutzte dies mit 86-7 und 57-11 zum Matchgewinn und stand somit als erster Finalist fest.

Auch das zweite Match ging mit 4-1 zu Ende. Obwohl Sivasubramaniam bereits mit 0-2 im Rückstand lag, kämpfte er sich zurück ins Spiel und profitierte von einigen Fehlern Seitens Losi, welche sich spätestens nach dem 1-2 noch mehr häuften.
Bereits nahe am 2-2 (18 Punkte Vorsprung) dran, verschiesst Sivasubramaniam schliesslich eine einfache braune und hinterlässt Losi einen offenen Tisch. Der Grenchner nutzte diese Chance mit 4 starken Bällen in Folge wovon besonders die Schwarze ein schwerer Longpot war. Somit stand 3-1 für Losi, welcher sich nun wieder sichtlich wohler fühlte am Tisch. Dies nutzte er auch gleich mit einer 57er Serie im letzten Frame zum Endstand von 4-1 (73-10 im letzten Frame). Somit stand kurz nach 12 Uhr das erwartete Finale Jonni Fulcher vs. Marvin Losi fest!

Das Finale

Mit Jonni Fulcher und Marvin Losi standen sich zwei sehr motivierte Spieler gegenüber, welche bereits im letzten Jahr das Ziel hatten den Schweizermeistertitel zu erkämpfen, jedoch gescheitert sind. Gespielt wurde auf "best of 9". Die ca. 25 anwesenden Zuschauer erlebten einen starken Beginn von Fulcher. Mit  83-9 (22er & 41er Break) lies er Marvin Losi keine Chance und stellte auf 1-0. 
In ähnlicher Manier startete der Romand auch in Frame Nr. 2 und erarbeitete sich mit sicherem Spiel und 48er Break rasch einen Vorsprung von über 50 Punkte. Losi kämpfte sich nun auch ins Match und konnte den Rückstand bei 27 Punkten auf dem Tisch, auf 30 verkleinern. Nach längerem Saveduell hatte Fulcher jedoch erneut das bessere Ende. Er gewinnt den Frame mit 90-40 und stellt den Score auf 2-0! Starke Vorstellung in diesem Frame, von beiden Seiten. 
Frame Nummer 3 ist relativ rasch erzählt, denn hier spielte sich Fulcher in ein tolles Break rein und spielte 14 der 15 Roten in Serie runter zu einem 97er Break (Turnier-Höchstbreak) zum 3-0!
Frame Nummer 4: Losi unter Druck und muss reagieren. Er verpasst dabei einen langen Einsteiger, Weiss fällt, und zu allem Übel öffnet er den ganzen Pulck für Fulcher. Dieser setzt zum Break an. Bei 24 Punkten verpasst er jedoch Blau und hinterlässt den offnen Tisch mit Glück ohne Einsteiger seinem Gegner. Losi eröffnet daraufhin das nächste Saveduell.
Doch auch hier scheint Fulcher überlegen, denn Losi versucht aus Saveposition eine Kombi mit Sicherheitsablage, doch scheitert weil die Weisse Kugel sich in die Mitteltasche verabschiedet + eine rote Kugel vor der Tasche stehen bleibt. Entgegen allen Erwartungen verstellt sich Fulcher jedoch bereits auf die 2. Kugel und begeht auch noch ein Kleiderfoul. Stand 29-4 für Fulcher.
Marvin Losi am Tisch. Reicht es nun zu einem ersten Break und Framegewinn für den 20 Jährigen?
Die Antwort heisst Nein. Losi zwar mit schönem Einstieg, scheitert aber nach 18 Punkten an Grün. Losi erkämpft sich zwar immer wieder einzelne schöne Pots und geht zwischenzeitlich mit 35-30 in Führung, überlässt den Tisch inkl. Einsteiger dann jedoch wieder Jonni Fulcher. Nun 43-35 für Fulcher und noch alle Farben auf dem Tisch. ... Losi am Tisch und bucht Gelb, Grün, Braun und Blau zum 49-43 aus seiner Sicht. Nach weiterem Saveduell zahlt sich Losis Kampf das erste mal in diesem Match aus, nachdem er auch Pink bucht. Losi verkürzt damit nach 4 gespielten Frames auf 1-3. 
Nach 15 Minuten Pause ging es nun weiter mit Frame Nummer 5: Beide Spieler mit harzigem Start und einigen verpassten Chancen. Dann ist es erneut Fulcher welcher als erster ins Frame findet. Mit 45er Break geht der Romand mit 59-10 in Führun bei noch 4 Roten auf dem Tisch. Losi fightet und verkürzt auf 32-59, lässt jedoch eine machbare Rote liegen. Fulcher pottet beide mit 1x Schwarz und vergibt danach. Losi pottet Gelb und spielt sicher ab. Stand: 34-68 für Fulcher bei noch 25 Punkten auf dem Tisch. Trotz weiteren Kampfes Seitens Losi bleibt eine Überraschung aus. Fulcher nutzt seine nächste Chance zum 86-34 und 4-1 Vorsprung und biegt in die Zielgerade ein.
Frame Nummer 6: Marvin Losi versucht ein Longpot, dabei fällt ihm jedoch der Spielball. Obwohl eine Rote vor dem Loch liegt kommt Fulcher nicht über ein Punkt hinaus und es endet wieder im Saveduell. Fulcher steigt mit einer langen Roten ins Frame ein, scheitert aber bei 17 Punkten. Somit erhält Losi die nächste Chance. Doch auch diese lässte er aus. Bereits die erste Farbe (Blau) lässt er knapp am Mittelloch liegen. Somit wieder Fulcher bei offenem Tisch an der Reihe. Bringt ihm diese Aufnahme den Schweizermeistertitel 2017? ... Nein... Rot-Pink 7, Rot-Schwarz 15, Rot-Pink 22, Rot-Schwarz 30 (Zwischenstand 47-1 für Fulcher)..... verpasst jedoch Rot!!! .... Also Erneute Chance zu verkürzen für Marvin Losi. ... Verkürzen ja, jedoch nur im Frame... nach 15 Punkten stand es nun 16-47. Und auch die nächste Chance sich Losi engehen. Er verpasst nach 6 Punkten 22-47 eine Rote. Fulcher nun Rot-Blau, Rot-Schwarz, Rot-Braun.. ist es das? 66-22 für Fulcher... rot-blau 72-22... jawoll.. das ist es definitiv. Jonni Fulcher wird Schweizermeister 2017 im Einzel!! Herzliche Gratulation! Nach 5 von 6 QT-Siegen in dieser Saison sicher keine Überraschung, jedoch musste er sich durch einige schwierige Situationen kämpfen. Marvin Losi seinerseits auch mit einem starken Turnier, teilweise im Final aber auch etwas Glücklos unterwegs.

Schlussresultat: Jonni Fulcher (5-1) Marvin Losi
83-9, 90-40, 97-0, 43-55, 86-34 und 86-22

Breaks Fulcher: 97, 48, 45, 41, 39, 30, 22, 20
Breaks Losi: 23
 

Platz 1: Jonni Fulcher
Platz 2: Marvin Losi
Platz 3: Marcel Müller, Mohanraj Sivasubramaniam
 


 
SM 2017 - Team

Um ca. 16.30 Uhr hat das Finale der Team SM 2017 begonnen. Die Auslosung hat die Partien Fulcher vs. Ursenbacher und Vayrynen vs. Schneider ergeben. Während bei der Partie Schneider/Vayrynen der letzte Frame zugunsten Fulcher/Vayrynen entschied (41er Break für Vayrynen), lieferten sich Fulcher und Ursenbacher ein harter Kampf. Mit 50er Break holte sich Fulcher das 1-1 und konnte das entscheidende Frame ausgeglichen gestalten. So kam es soweit das die allerletzte Kugel (Schwarz) entschied. Nach hochstehendem Saveduell ist es schliesslich Ursenbacher welcher die lange Schwarze mit Weiss-Press-an-Bande angeht und verpasst. Fulcher nutzte den Fehler zum überraschenden 2-1 Sieg. Damit schafften sich Fulcher eine top Ausgangslage für das Doppel.

Schneider/Ursenbacher zeigten sich jedoch im Doppel nochmal von ihrer bester Seite. Frame Nr. 1 94er Break (111-7)! Frame Nummer 2: 50er Break (50-7).
Somit verkürzten die beiden auf 1-2 was nun dazu führte das die letzten beiden Einzel Vayrynen vs. Ursenbacher und Fulcher vs. Schneider entscheiden mussten.
Es kam dann wie man es erwarten konnte. Alex konnte eine gute Leistung abrufen und bezwang Vayrynen mit klar mit 74-33 und 85-12 (Breaks 61 & 32 Ursenbacher). Nun lag der gesamte Druck auf dem letzten laufenden Einzelmatch Fulcher vs. Schneider. Trotz riesen Kampf von Seite Schneider welcher schon der ganze Tag im Einsatz stand, vermochte vermochte dieses Match kurz vor 22 Uhr mit 2-1 für sich entscheiden (61-18, 34-60, 69-49).

Somit heissen die neuen Team Schweizermeister 2017 Jonni Fulcher und Risto Vayrynen - Herzliche Gratulation!

Final: Fulcher/Vayrynen (3 - 2) Schneider/Ursenbacher

Risto Vayrynen (2 - 1) Stefan Schneider
Jonni Fulcher (2 - 1) Alexander Ursenbacher
Fulcher/Vayrynen (0 - 2) Schneider/Ursenbacher
Risto Vayrynen (0 - 2) Alexander Ursenbacher
Jonni Fulcher (2 - 1) Stefan Schneider

Halbfinal Partie 1: Losi/Vetter (0 - 3) Fulcher/Vayrinen

Hier gingen besonders in der Doppel-Partie beide gespielten Frames knapp aus. In Frame 1 musste gar Schwarz entscheiden welche Fulcher mit einem starken Double in die Mitte pottete.

Marvin Losi (1 - 2) Jonni Fulcher (Highest Break: 64 Fulcher)
Luis Vetter (0 - 2) Risto Vayrinen  (Highest Break: 70 Vayrynen)
Losi/Vetter (0 - 2) Fulcher/Vayrinen 

Halbfinal Partie 2: Paris/Pole (0 - 3) Schneider/Ursenbacher

Eher unerwartet ein klares Match zugunsten Schneider/Ursenbacher.
Daren Paris jedoch stark handicapiert mit einem gebrochenen Bein im ersten Match gleich gegen Ursenbacher (16-70 und 28-68). Auch James Pole vermochte gegen Stefan Schneider kein Frame zu gewinnen (34-95 und 47-61). Die letzte Chance gabs dann im Doppel um das Ruder evtl. doch noch rum zu reissen. Doch auch hier klare 2 Frames zugunsten Schneider/Ursenbacher 41-74 und 7-95.

Darren Paris (0 - 2) Alexander Ursenbacher (Highest Break: 41 Ursenbacher)
James Pole (0 - 2) Stefan Schneider (Highest Break: 25 Schneider)
Paris/Pole (0 - 2) Schneider/Ursenbacher (Highest Break: 56 Sch/Urs)

Ränge
1. Platz: Fulcher/Vayrynen
2. Platz: Schneider/Ursenbacher
3. Platz: Paris/Pole, Losi/Vetter
 


 

6-Reds SM 2017

In einem Match, geprägt durch viele Safetys, gewinnt Marcel Müller mit 5:2 zum ersten Mal die 6-Reds Schweizer Meisterschaft. Herzliche Gratulation!!
Es war kein flüssiges Spiel, aber am Ende gewann der bessere Spieler.

Liebe Snooker-Spieler, wie Ihr alle wisst werden dieses Jahr alle Halbfinals und Finals, sprich alle Medaillenränge an einem Wochenende, an einem Turnierort ausgespielt, das Programm steht!

Ein herzliches Dankschön an den Billard Club Reiden, das wir diese Spiele
am Wochenende vom 13./14.05. in Ihren Räumlichkeiten durchführen dürfen.

1. Marcel Müller
2. Stefan Schneider
3. Luis Vetter, Junya Ogasawara

 

  Termin - Details

14.05.2017
SM 2017 - EINZEL ALL
- Sonntag 10:00 Uhr 16er K.O.  Reiden     

 
 
News Kommentare 0 Kommentare
 
News-Kommentare mit Loginpflicht

Liebe Snooker Spieler. Aufgrund mehrfacher anonymer Kommentaren mit Inhalten unter der Gürtellinie haben wir uns dazu entschlossen die anonyme Kommentarveröffentlichung zu unterbinden.

Wir werden keinesfalls jeden Newskommentar kontrollieren, oder die Freiheit der User einschränken wollen. Wir können aber nicht zulassen das auf der offiziellen Verbandshomepage so miteinander umgegangen wird.

Für Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung. Danke für euer Verständnis

 
 
        
Diese Website wurde konzipiert für die neusten Browser-Techniken welche mit HTML, CSS und ASP arbeiten.
Eine Fehlerlose Anzeige kann ausschliesslich mit den aktuellsten Internet-Browsern welche kostenlos aktualisiert werden können.