Turniere
 
29.09 - 01.10.2017
Basel Open
13.10 - 15.10.2017
Gallus Open 2017
20.10 - 22.10.2017
6. Döttinger Open
28.10 - 29.10.2017
Autumn Open 2017
24.03.2018
Spring Open 2018
Home  |   Lizenzwesen  |   Vorstand  |   Kontakt
Spieler-Nr.
Passwort
 
 
QT / SM Guido Christoph - Snooker Club Basel | 05.04.2016 19:50 Uhr | 1077x Gelesen

Luis Vetter gewinnt zweites 6 Reds QT

Luis Vetter konnte sich beim zweiten QT für die 6 Reds Schweizermeisterschaften 2016 als Sieger behaupten. Im Finale schlägt er den Zürcher Kevin Wegmann mit 3-1 und gönnt seinen Gegnern in insgesamt fünf Partien lediglich vier Frames!
 
 
Der 6 Reds Schweizermeister bekommt die Möglichkeit, die Schweiz an internationalen 6 Reds Wettbewerben zu
vertreten. Ein Grund mehr, sich am Samstag auf den Weg nach Münchenstein zu machen und so waren es wie auch beim ersten QT insgesamt 16 Spieler, welche um die Teilnahme an der ersten 6 Reds Schweizermeisterschaft kämpften. Da ursprünglich 17 Spieler gemeldet waren (Markus Berliat konnte schlussendlich krankheitsbedingt nicht erscheinen), wurde ein 32er Doppel K.O. System gespielt. Somit musste nach der zweiten Runde – also vor dem Achtelfinale – nur ein Spieler ausscheiden. Die ersten beiden Runden wurden im Modus Best of 3 gespielt, danach bis zum Ende Best of 5.
 
Bemerkenswert war das durch Losglück begünstigte kampflose Weiterkommen von Branko Radisavljevic. Zeitgleich hatten andere Spieler bereits zwei oder mehr Partien auf dem Buckel!
 
 
Im Achtelfinale konnte Max Kribbe fast eine kleine Überraschung gelingen, er verlor jedoch nach 2-0 Führung gegen den späteren Finalisten Kevin Wegmann noch mit 2-3. Auch der zweite Lokalmatador Junya Ogasawara schied nach langem Kampf mit dem gleichen Ergebnis gegen Umar Ali Shaik aus. Enttäuschend verlief das Turnier für den Favoriten Stefan Schneider, der sich gegen beide Finalisten (1-2 gg Kevin, 1-3 gg Luis) geschlagen geben musste und bereits im Achtelfinale ausschied.
 
 
Im Viertelfinale konnte Rafael Giger einen 0-2 Rückstand gegen Urs Freitag noch in einen Sieg verwandeln, im Halbfinale war dann aber gegen Kevin Wegmann mit 0-3 Endstation. Auch Sinan Cetinkaya hatte, nach dem 3-0 im Viertelfinale gegen Branko Radisavljevic, im Halbfinale gegen den späteren Sieger Luis Vetter nur im ersten Frame eine Chance. Die restlichen drei Frames sicherte sich der sympatische Youngster, unter anderem mit einem schönen 40er Break im vierten Frame. Das Finale war dann eine Show vom 13-jährigen, in dem er sich relativ klar mit 3-1 durchsetzen konnte. Kevin gab jedoch zu keinem Zeitpunkt auf. Vor allem im letzten Frame versuchte er bei einer Lücke von fünf (!) benötigten Snookern im Endspiel auf die Farben noch das schier Unmögliche, lochte aber am Schluss einsichtig die Pinke und gratulierte seinem Gegner sportlich und fair. Darüber hinaus spielte er mit einer 41er Serie das höchste Break des Tages und konnte Luis wenigstens auf dieser Position von der Spitze verdrängen.
 
Die Schlussrangliste von QT 2
 
01. Luis Vetter
02. Kevin Wegmann
03. Rafael Giger, Sinan Cetinkaya
05. Urs Freitag, Branko Radisavljevic, Umar Ali Shaik, Dominik Haug
09. Stefan Vetter, Stefan Hardegger, Junya Ogasawara, Stefan Schneider, Philipp Dürig, Max Kribbe, Uwe Kleinschmidt
16. Christoph Berliat
 

 

  Termin - Details

02.04.2016
SM 2016 - 6 REDS - QT - R2 ALL
- Samstag 11:00 Uhr 32er D.K.O. L16  Münchenstein     

 
 
News Kommentare 0 Kommentare
 
News-Kommentare mit Loginpflicht

Liebe Snooker Spieler. Aufgrund mehrfacher anonymer Kommentaren mit Inhalten unter der Gürtellinie haben wir uns dazu entschlossen die anonyme Kommentarveröffentlichung zu unterbinden.

Wir werden keinesfalls jeden Newskommentar kontrollieren, oder die Freiheit der User einschränken wollen. Wir können aber nicht zulassen das auf der offiziellen Verbandshomepage so miteinander umgegangen wird.

Für Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung. Danke für euer Verständnis

 
 
        
Diese Website wurde konzipiert für die neusten Browser-Techniken welche mit HTML, CSS und ASP arbeiten.
Eine Fehlerlose Anzeige kann ausschliesslich mit den aktuellsten Internet-Browsern welche kostenlos aktualisiert werden können.