Turniere
 
01.07.2017
Oscis Memorial 2017
26.08 - 27.08.2017
Regelkundekurs (EBSRA-Class1-Referee)
Home  |   Lizenzwesen  |   Vorstand  |   Kontakt
Spieler-Nr.
Passwort
 
 
International Naticoach - Mike Tóth | 26.02.2016 23:31 Uhr | 1845x Gelesen

Europameisterschaften Herren, U21 und U18

Tag 7
 
Alex spielte heute gegen Kacper Filipiak aus Polen. Es geht um den Einzug in das Viertelfinale.
 
Kacper erwischt im ersten Frame den besseren Start und kann 51 Punkte in Führung gehen. Leider kann Alex diesen Vorsprung nicht mehr aufholen und gerät 0:1 in Rückstand.
Doch dies scheint Alex nicht zu interessieren und er erkämpft sich den zweiten Frame, um zum 1:1 auszugleichen.
 
Der dritte Frame war sehr ausgeglichen und harzig. Als noch 2 Rote auf dem Tisch lagen, waren die Spieler bei einem Stand von 26:19 für Alex. Mit einem tollen Snooker kann er sich die nächste Chance ergattern und locht beide Rote mit Blau: Nun stand es 42:19 (inkl. 4 Foulpunkte). Da er keine Stellung auf Gelb hatte, legte er den nächsten Snooker. Kacper kann die Gelbe zwar treffen, lässt aber wiederum eine Chance liegen und Alex holt sich den Frame und damit die 2:1 Führung.
 
Der vierte Frame startete sehr schnell. Kacper legte mit einem schönen 50er Break vor. Alex jedoch kämpft sich nochmals heran, lässt dann aber die letzte Rote bei einem Stand von 55:36 liegen und Kacper kann so den Frame und damit den Ausgleich zum 2:2 holen.
 
Beide Spieler sind nun in Pause. Da ich jetzt bald arbeiten muss, werde ich die Resultate erst am Abend nachtragen können. Go Alex!!!
 
In Frame 5 erwischt Kacper den ersten Einsteiger, verschiesst aber dann die dritte Rote. Es folgte ein Safekampf bei dem eine lange Rote für Alex rausschaute. Ledier konnte Alex diesen Longpot nicht lochen, lässt diesen aber vor dem Loch liegen. Kacper jedoch war irgendwie auch noch in Pause und machte lediglich 8 Punkte. Punktestand war nun 0:24 für Kacper. Der Wurm bleibt irgendwie drin und Alex verschiesst nach 13 Punkten eine Rote. Leider wurde er denn von Kacper abgehängt und geriet nun 2:3 in Rückstand.
 
In Frame 6 ging Kacper schnell in Führung mit knapp 50 Punkten. Alex konnte diesen Vorsprung leider nicht mehr aufholen und geriet noch mehr mit 2:4 Rückstand.
 
Frame 7 war zuerst ziemlich ausgeglichen, jedoch erwischte dann Kacper wieder einen Lauf und ging mit einem 47er in Führung, verschiesst dann aber Frame & Matchball. Alex war in einem Tief und legte wieder eine Chance für Kacper hin, welcher diese nutzte und das Match mit 5:2 für sich entschied. Dies bedeutete leider das Aus für Alex.
 

 
Tag 6
 
Tom hatte sein Spiel in den Letzten 96 gegen Mika Hummelin aus Finnland. Einen Gruppengegner von Alex. Tom konnte im ersten Frame leider nicht seine Leistung abrufen und musste diesen dann am Ende abgeben. Der zweite Frame war dann einiges knapper, doch auch dieser ging leider zu Gunsten des Finnen und damit zum 0:2 Rückstand für Tom. Im dritten Frame dann kämpfte Tom und holte sich diesen auf die letzten Farben. 1:2 nur noch. Leider ging es dann in Frame 4 nicht so weiter und Mika gewann klar zum 3:1. Nunwar kämpfen angesagt. Frame 5 war spannend bis zuletzt, doch leider holte sich der Finne auf Schwarz den Frame und damit das Match. Die bedeutete somit das Aus für Tom. Aber gratulation! Top Leistung in die K.O. Runde zu kommen!
 
Alex bestreitete sein Spiel der Letzten 64 gegen Felix Frede aus Deutschland. Und Alex hatte von Beginn weg stark zu kämpfen. So ging auch der erste Frame ziemlich klar an Felix. Doch Alex raffte sich auf und legte an Leistung zu um den zweiten Frame zu holen und damit zum 1:1 auszugleichen. Nun war aber der Deutsche wieder an der Reihe und zeigte, dass er gewinnen will. Er holte sich den Frame zu 2:1 Führung. Im vierten Frame dann aber kam Alex zurück und zeigte mit einem 54er Break was er doch eigentlich kann. Er glich damit zum 2:2 aus. Ab da war Felix irgendwie gebrochen, denn Frame 5 konnte er nur noch reduziert Gegenwehr geben und Alex sprang zum 3:2 Vorsprung. Im 6ten Frame dann trumpfte Alex auf und setzte mit einem 58er ein Zeichen und damit zum Sieg und den Einzug in die Letzten 32! Gratulation Alex!!
 
Nun stand aber dieses Spiel auch heute noch an und so musste er um 22:30 Uhr noch ein Match starten. Wahnsinn um diese Zeit.
 
Sein Gegner hiess Ryan Cronin aus Irland. Wir hofften nun, dass Alex die top Schlussform des vorherigen Matches behalten konnte.
Es ging los und auch hier startete das Match etwas harzig für Alex. Er konnte dann aber auf die Farben diesen ersten Frame holen und zum 1:0 führen. Frame Nummer zwei war dann ebenfalls knapp, aber auch hier hatte Alex die besseren Nerven und holte sich einen Vorsprung zum 2:0. Nun hiess es Ruhe bewahren. Aber anscheinend tut Alex diese späte Zeit gut, den Frame Nummer drei war einfach nur Spitzenklasse. Ein schönes 51er Break und dann eine Clearence mit etwas um die 40 Punkte sollten es sein, welche das 3:0 brachten. Top! Frame Nummer vier startete auch nicht schlecht für Alex und er konnte etwas in Vorsprung gehen. Sofort zog er dann weiter und holte sich mit einem 37er Break und danach noch einer Roten den klaren Sieg über den Iren! 4:0 und damit in den Letzten 16!! Gratulation Alex!
 
Morgen geht es dann weiter entweder gegen Mateusz Baranowski oder Kacper Filipiak! Wir sind gespannt.
 
Heute gehts also los mit den K.O. Spielen. Als erster startet Tom in den Letzten 96, dann Alex bereits in den Letzten 64.
 
  • 11:00: Tom Tisch unbekannt
  • 16:00: Alex Tisch unbekannt

 
Tag 5
 
Heute waren 3 Spiele auf dem Plan. Zwei von Tom und eines von Alex. Tom brauchte unbedingt einen Sieg und Alex  wollte natürlich seinen ersten Rang der Gruppe verteidigen. Doch von vorne.
 
Das erste Spiel des Tages hatte Tom gegen Adam Stefanów aus Polen. Tom erwischte einen guten Start und konnte, wenn auch knapp, den ersten Frame für sich entscheiden. Der zweite Frame war dann zum Ende hin noch knapp, ging aber leider zu Gunsten von Adam aus. Somit waren sie wieder bei einem Unentschieden. Im dritten Frame konnte Adam durch ein 50er Break den Frame holen und zum 2:1 vorspringen. Danach war es für Tom schwierig ins Spiel zu kommen und leider musste er auch beide nächsten Frames abgeben und sich dadurch 1:4 geschlagen geben.
Im letzten Match musste nun unbedingt ein Sieg her, um den Einzug ins K.O. Raster zu schaffen.
 
Das nächste Spiel war dann von Alex gegen Rhydian Richards aus Wales. Da die Waliser für ihr hochstehendes Spiel bekannt sind, versprach es ein spannendes Match zu werden.
Der erste Frame war dann aber ziemlich klar zu Gunsten von Rhydian. Mit mehr als 60 Punkten Differenz, aber ohne hohes Break, ging der Waliser 1:0 in Führung. Im zweiten Frame konnte Alex knapp auf schwarz gewinnen und zum 1:1 ausgleichen. Der dritte Frame wurde ebenfalls auf Schwarz entschieden, dieses mal aber für den Waliser und damit zum 1:2 Rückstand für Alex. Und es sollte knapp bleiben, denn der vierte Frame war auch auf eine der letzten beiden Farben, leider wieder für Wales. 1:3 aus Sicht von Alex. Es sollte knapp bleiben und auch der fünfte Frame war auf Schwarz zu entscheden. Dieses mal aber für die Schweiz und damit zur 2:3 Verkürzung. Leider kam dann aber Rhydian wieder etwas mehr in Fahrt und konnte den 6ten Frame wieder etwas klarer für sich entschieden und damit mit 4:2 das Match gewinnen.
Alex wird dadurch zweiter in der Gruppe und muss sich morgen mit hoher Wahrscheinlichkeit in den Letzten 96 beweisen bevor der EInzug in die Letzten 64 ansteht.
 
Das letzte Gruppenspiel hatte dann Tom gegen Erik Dullerud aus Norwegen. Es war klar, ein Sieg musste her. Tom fackelte da auch nicht lange und holte sich klar den ersten Frame mit mehr als 40 Punkten Vorsprung zum 1:0. Beflügelt wollte er gewinnen und liess sich auch Frame 2 und dann Frame 3 nicht nehmen, auch wenn diese etwas knapper als der erste Frame waren. Es stand nun 3:0 für Switzerland. Der vierte Frame sollte dann eine Wendung bringen und Erik konnte diesen auf Schwarz holen und damit zum 1:3 aus seiner Sicht verkürzen. Tom jedoch hatte nicht die Absicht, dieses Match aus der Hand zu geben und so kam es zum Kampf im 5ten Frame. Dieser Kampf wurde auf Schwarz entschieden und auch zu Gunsten von Tom, welcher sich damit den 4:1 Sieg und sogleich den Einzug in die K.O Runde (Letzte 96) holte!
 
Bravo für die Leistung an euch beide!!
 
Nun sind wir gespannt auf die Partien von morgen. Wie gesagt, leider habe ich aufgrund noch offener Spiele keine Informationen zu den Spielzeiten, werde aber morgen früh versuchen die nach zu tragen.
 

 
Tag 4
 
In die erste Partie des heutigen Tages ging Tom gegen Jack Bradford aus Wales. Der Waliser erwischte den besseren Start in den Match und ging bei einem Score von 54 zu 34 in Führung. Dann kam auch Tom ins Spiel und gewann den Frame klar zum 1:1. Im dritten Frame konnte der Waliser mit einem 50er punkten und damit 2:1 in Führung gehen. Der vierte Frame war dann sehr umkämpft und wurde auf die Farben, leider zu Gunsten von Toms Gegner, entschieden. Nun stand es 3:1. Im fünften Frame kam Tom wieder und kämpfte. Ein 50er Break lag sogar drin, doch der Waliser beherrschte das Spiel und am Ende ging der Frame und somit das Match an den Waliser. Tom hat gekämpft, aber laut seiner Aussage sind die Spieler aus Wales im Endspiel und auch den Safetys eine Klasse für sich.
 
Wie sieht es nun aus für Tom? Definitiv muss ein Sieg her, aber er hat ein vielversprechendes Frameverhältnis, ist somit noch alles drin. Go for it Tom!
 
Alex hatte am Abend sein Spiel gegen Mika Hummelin aus Finnland. Der erste Frame war dann schon mal sehr knapp und wurde auf die letzten Farben entschieden. Zu Gunsten von Alex. Danach kam er einiges besser ins Spiel und liess Mika kaum Chancen. Wenn er dann einmal eine hatte, konnte der Finne diese leider nicht nutzen. Somit stand es schnell 2:0 für Alex. Der dritte Frame war dann äusserst knapp. Doch Alex konnte den Frame auf Schwarz für sich entscheiden und ging 3:0 in Führung. Der FInne war nun entgültig geknickt und Alex schloss das Match mit einem 4:0 ab.
Nach wie vor kein Frame verloren, top Leistung Alex!! Weiter so. Definitiv ist er bereits in der K.O Runde. Die Frage stellt sich nur noch nach der Positionierung.
 
Wie geht es morgen weiter:
 
  • 09:30: Tom Tisch 3
  • 14:30: Alex Tisch 13
  • 18:00: Tom Tisch 17
 

 
Tag 3
 
Alex hatte sein heutiges Spiel gegen Pavol Kremen aus Slowakien. Im erstem Frame konnte Alex noch nicht mit einem Break über 50 glänzen, den Frame aber klar gewinnen. Im zweiten Frame sollte es dann ein 57er Break und im dritten Frame ein 56er werden. Im vierten Frame dann wieder ein klarer Sieg und damit das 4:0 für Alex! Bravo und weiter so!!
 
Tom spielte gleichzeitig gegen Daniel Jallow aus Dänemark. Tom erwischte einen guten Einstieg und konnte schnell mit 1:0 in Führung gehen. Doch dann fing der Däne an zu spielen und Tom geriet 1:3 in den Rückstand. Nur noch ein Frame trennte den Dänen vom Sieg. Nun gab Tom aber nicht auf und startete seine Aufholjagd. Er spielte stark und sie standen dann bei einem 3:3. Der Decider musste also her. Leider konnte Tom nicht durchziehen und Daniel gewann den Decider und somit den Match sehr knapp.
 
Aussage von Tom dazu: "Glück hatte er als ob er ein Casino wäre und 5 Stunden knirschende Schuhe zum Zuhören" xD xD
 
Nun geht es also morgen weiter:
 
  • 09:30: Tom Tisch 14
  • 20:00: Alex Tisch 9

 
Tag 1 und 2
 
Update:
 
Alex hatte sein zweites Spiel um 14:30. Zeitgleich mit Tom. Aber beginnen wir mit Alex.
 
Alex spielte sein Spiel gegen Anastasios Ioannou aus Cyprus. So böse es nun klingt, aber der Match versprach kurz zu werden, da das Highest Break, wenn es denn stimmen sollte, bei lediglich 40 Punkten lag. Leider sollte es sich bewahrheiten. Alex konnte bereits im ersten Frame  mit einem 50er Break uim 1:0 vorpreschen. auch der zweite und dritte Frame waren eindeutig. Im 4ten Frame war es dann ein 60er, welches Alex zum 4:0 SIeg verhalf. Bilanz: Bis jetzt noch keinen Frame abgegeben.
 
Tom spielte sein erstes Spiel gegen Besar Spahiu aus Albanien. Der erste Frame lief für Tom noch nicht wie geplant. So kam es, dass Albanien mit 1:0 in Führung ging. Doch Tom liess nicht locker und holte sich den zweiten Frame zum 1:1. Ab da kam Tom in Fahrt und liess nichts anbrennen. Im 5ten Frame konnte Besar gar nur 4 Punkte verbuchen und Tom schloss mit einem 4:1 Sieg das Match ab.
 
DIe morgigen Spiele sehen wie folgt aus:
 
  • 12:00: Alex Tisch 1 und Tom Tisch 18
 
Alex hatte sein erstes Spiel bereits gestern um 12 Uhr gegen Brian Ochoiski aus Frankreich. Bei den Herren geht nun in den Gruppen bereits in ein Best of 7. Alex liess nichts anbrennen und holte sich das Match mit einem klaren 4:0. Leider waren keine Breaks über 50 zu verzeichnen, aber das kommt noch :-)
 
Nun heute - Tag 2 / Valentinstag - geht es weiter:
 
  • 14:30: Alex Tisch 1 und Tom Tisch 18

Das wars bereits schon an Spielen für heute.


 
Tag 4
 
Alex hatte einen schweren Gegner zu bekämpfen; Josh Boileau aus Irland. Es versprach ein spannendes Match zu werden und wir sollten nicht enttäuscht werden.
 
Alex kam gut in den ersten Frame und konnte diesen auch ziemlich klar gewinnen und zum 1:0 vorpreschen. Doch dann kam Josh in Fahrt und gewann Frame 2 sehr klar und auch Frame 3 ziemlich eindeutig. Somit waren wir bei einem Stand von 1:2 aus Sicht von Alex. Dieser trumpfte dann aber auf und konnte mit einem 94er Break (leider schwarz zum Century verschossen aufgrund eines Stellungsfehlers) zum 2:2 ausgleichen. Josh liess sich nicht beirren und schoss ein 54er im Frame 5 um zum 3:2 vor zu springen.
Alex nahm sich dann nochmals zusammen und holte sich Frame 6; Stand 3:3.. Wir waren also beim Decider angelangt. Und dieser hatte es in sich.
Alex konnte zuerst in Führung gehen, doch dann lief es nicht mehr. Josh kam immer näher und hatte in einem entscheidenden Moment einen Fluke mit Schwarz und folgender Stellung auf die offenen Roten. Er konnte dann weiter ziehen und den Frame und Match für sich entscheiden. Dies bedeutete leider das Aus für Alex.
 
Nun hoffen wir auf das Herrenevent und drücken Alex und natürlich auch Tom die Daumen! Come On Switzerland!!

 
Update:
 
Morgen (11.02.16) 11:30 Uhr spielt Alex voraussichtlich auf Tisch 7 gegen Josh Boileau aus Irland.
 
Luis konnte dem jungen Belgier Sybren Sokolowski (klingt gar nicht belgisch...) leider nicht viel entgegenbringen. Obwohl dieser keine hohen Breaks schoss, gewann er trotzdem alle Frames in Folge und Luis musste sich mit einem 0:3 geschlagen geben. Nichtsdestotrotz war dies eine grandiose Vorstellung von Luis. Wir sind alle stolz auf den kleinen Mann! :-)
 
Alex hatte sein Spiel gegen Louis Heathcote aus England. Es versprach ein spannendes Match zu werden, da Louis letztes Jahr in Malta Vize Europameister der U21 geworden ist. Alex aber liess sich davon nicht beeindrucken und holte sich gleich die 1:0 Führung. Doch Louis konnte dann stärker spielen und zum 1:1 ausgleichen. Alex wollte dies nicht weiter so geschehen lassen und baute dann zum 3:1 aus. Noch ein Frame zu Matchgewinn fehlte. Louis mobilisierte noch einmal und verkürzte auf 2:3. Doch dann konnte Alex eine gute Form abrufen und machte mit einem 72er Break den Sack zum 4:2 zu. Somit befindet er sich nun in den letzten 16! Gratuliere und weiter so! :-)
 
Heute fanden die letzten Gruppenspiele und bereits die ersten der K.O Runden statt. Aber fangen wir von vorne an:
 
Marvin und Luis bestritten um 10 Uhr Ihre letzten Gruppenspiele der U21 EM.
 
Leider kam Marvin gegen Patrik Sedlak aus der Slowakei nicht in Form. Wo der erste Frame noch knapp war, konnte er in den anderen beiden Frames nichts entgegensetzen und musste sich mit 0:3 geschlagen geben.
Leider bedeutete dies das Aus für Marvin und konnte sich nicht für die K.O. Runde qualifizieren.
 
Luis spielte sein letztes Gruppenspiel der U21 gegen Alexis Callewaert aus Frankreich. Auch Luis konnte seine Form nicht erreichen und musste die drei Frames ziemlich klar abgeben.
Auch Luis konnte die K.O Runde der U21 leider nicht erreichen, jedoch kann er sich nun voll auf die U18 konzentrieren.
 
Bleiben wir gleich bei Luis. Er spielte um 13 Uhr gegen Felix Vidler aus Polen. Luis konnte schnell Vorsprung gewinnen und gewann die ersten beiden Frames sehr klar. Mit einer 2:0 Führung gin er in den dritten Frame und da konnte der Pole dominieren. Er verkürzte zum 1:2. Luis aber liess sich davon nicht beirren und machte den Sack zu mit einem klaren 64:20 Endstand. 3:1 für Luis und damit der Einzug in die letzten 32!! Grandios!
 
Alex hat augrund der Top Leistung in der Gruppe die letzten 48 übersprungen und befindet sich direkt in den letzten 32!!
 
Welche Spiele starten heute noch?
 
Beide Tische haben LiveStream!
 
  • 17:30: Luis Tisch 5
  • 19:00: Alex Tisch 7

 
Auch heute (Tag 2) begannen die Spiele wieder zuerst mit den Partien der U18 und damit erneut mit Luis.
 
Luis hatte direkt 2 Matches. Sein erster Match war gegen Brian Ochoiski aus Frankreich. Den ersten Frame konnte Luis bereits für sich entscheiden und ging damit 1:0 in Führung. Im zweiten Frame dann konnte der Franzose auftrumpfen und glich damit zum 1:1 aus. Der dritte Frame war sehr umkämpft, ging aber zu Gunsten vom Franzosen aus und Luis geriet 1:2 in Rückstand. Leider verliess Luis dann die Form und musste sich 1:3 geschlagen geben.
 
Sein zweites Match war gegen Milos Popovic aus der Slowakei. Luis wollte unbedingt in die K.O. Runde und spielte wie wild um den Einzug. Er zerstörte den Slowaken mit 3:0. Alles drei Frames wurden sehr klar gewonnen.
 
Er schafft somit den zweiten Rang seiner Gruppe und erreicht die letzten 54!! Stark!
 
Kommen wir nun zu den Spielen der U21:
 
Beginnen wir mit Marivin. Er spielte sein erstes Spiel um 16:00 gegen den aus Irland stammenden Charlie Sweeney. Bereits im ersten Frame konnte der Ire auftrumpfen und gewann klar zum 1:0. Die nächsten beiden Frames waren um einiges knapper, aber leider konnte Marvin keinen für sich entscheiden, wodurch er am Ende mit 0:3 geschlagen war.
Sein zweites Match war dann gegen einen sehr starken Gegner, welche Kacper Filipiak heisst und aus Polen kommt. Leider konnte Marvin dem Polen nicht allzu viel entgegenbringen und musste auch hier eine 0:3 Niederlage einstecken.
 
Marvin spielt morgen sein viertes und letztes Gruppenspiel dieser U21 Europameisterschaft.
 
Weiter geht es mit Alex. Auch er hatte sein erstes Match um 16 Uhr. Gegen Jasha Kiers aus den Niederlanden. Hier hatte Kiers nicht viel als Antwort auf Alexs Snookerkünste. Auch wenn Alex kein Break über 50 schiessen konnte, gewann er das Match klar mit einem 3:0 Sieg.
Sein zweites Match war gegen Vladu Mihai aus Rumänien. Vladu gab gleich mal Vollgas und gewann das erste Frame durch ein 51er Break. Alex liess sich davon aber nicht beirren und holte sich das zweite Frame und glich zum 1:1 aus. Beflügelt konnte er im dritten Frame ein 63er Break spielen und gewann diesen Frame zu 0 und damit zur 2:1 Führung. Nun war Vladu gebrochen und Alex konnte das Match mit einem 3:1 Sieg beenden.
 
Alex hat nun alle Gruppenspiele beendet und auch alle gewonnen. Somit wird er als Gruppenerster in die K.O. Runde einsteigen. Gratuliere!! Weiter so!
 
Auch Luis hatte nochmals ein Match, welches um 18 Uhr in der Riege der U21 begann. Sein Gegner, Joseph O'Connor aus England sollte ein harter Brocken werden. Der Engländer ging im ersten Frame noch eher knapp in Führung, im Zweiten dann aber schon ziemlich klar. Im dritten Frame musste Luis hauptsächlich zuschauen, denn der Engländer schoss sich mit einem 76er Break in den 3:0 Sieg über Luis.
 
Auch Luis hat morgen das letzte Gruppenspiel der U21 EM.
 
Insgesamt sind die Ergebnisse aber sehr erfreulich. Luis ist in der U18 und Alex in der U21 für die K.O. Runde qualifiziert. Marvin und Luis bestreiten in den U21 Spielen noch je ein Spiel. Luis könnte es eventuell noch als Gruppenzweiter packen, leider hat aber Marvin keine Chance mehr, die K.O. Runde zu erreichen.
 
Die morgigen Spiele sind wie folgt:
 
  • 10:00: Marvin Tisch 9 und Luis (U21) Tisch 17
  • 13:00: Luis (U18 - Letzte 54) Tisch 5
  • 16:00: Die Partie von Alex der letzten 48 ist noch nicht draussen, da noch Gruppenspiele offen sind. Die Zeit steht aber fest.

 
Liebe Snookerfreunde
 
Die ersten Matches der U18 und U21 Europameisterschaften wurden gespielt. Da Luis an zwei Turnieren gleichzeitig spielt, hatte er heute 3 Matches zu absolvieren. Alex spielte 2 Matches und Marvin 1 Match.
 
Fangen wir mit der U18 Meisterschaft und damit mit Luis an:
 
Sein Gegner hiess Darragh Cusack und kommt aus Irland. Luis erbrachte eine Top Leistung und konnte das Match mit einem klaren Sieg von 3:0 für sich entscheiden. Was für eine Motivation gleich am Anfang. Zwei Gegner stehen aber noch aus in dieser Gruppe. Einer aus Frankreich und einer aus der Slowakei. Go Luis!!
 
Nun die U21 und damit zu Luis, Alex und Marvin:
 
Luis hatte somit noch 2 Matches zu absolvieren in seiner 5er Gruppe. Das erste Match war gegen Arpat Pulat aus Schweden. Nach einem 0:1 Rückstand konnte der Schwede nachlegen und mit einem 54er Break zum 0:2 nachlegen. Luis fasste sich dann und holte den dritten Frame klar und verkürzte aus 1:2. Der 4te Frame war dann knapp, ging aber zu Gunsten von Arpat aus, wodurch sich Luis mit 1:3 geschlagen geben musste.
Sein zweites Match war gegen Konstantin Kovika aus Russland. Dieses Match war sehr ausgeglichen. Russland ging mit 1:0 in Führung, Luis holte sich dann aber klar den zweiten Frame und glich zum 1:1 aus. Motiviert konnte er ebenfalls den dritten Frame holen und damit 2:1 in Führung gehen. Konstantin fasste sich aber ebenfalls wieder und glich zum 2:2 aus. Nun musste der Decider entscheiden. In diesem konnte Luis die Überhand behalten und gewann gegen Russland mit 3:2! Bravo Luis!! Zwei Siege in 3 Matches. Weiter so!
 
Alex spielte sein erstes U21 Match gegen Sashko DImitrov aus Bulgarien. Zuerst geriet er mit 0:1 in Rückstand aufgrund ein paar Startschwierigkeiten. Danach konnte er sich aber fassen und holte sich die nächsten 3 Frames in Folge. Zwar noch keine Breaks über 50, aber der SIeg zählt!! Weiter so Alex.
Sein zweites Match war gegen Jackson Page aus Wales. Hier ging Alex schnell mit 1:0 in Führung. Im zweiten Frame konnte Alex mit einem 67er Break davon ziehen und zum 2:0 ausbauen. Jackson gab sich aber nicht geschlagen und holte sich Frame Nummer 3. Alex aber wollte keinen weiteren Frame verlieren und holte sich mit einem 57er Break Frame Nummer 4 und damit den 3:1 Sieg über Wales.
Zwei Spiele, zwei Siege. So wollen wir ihn sehen! :-)
 
Marvin hatte heute lediglich einen Match zu absolvieren. Dieser war gegen Dennis Deroose aus Belgien. Marvin spielte stark und ging klar mit 1:0 in Führung. Der Belgier liess dies aber nicht auf sich Sitzen und glich zum 1:1 aus. Der dritte Frame lief sehr knapp und nach dem Punktestand zu urteilen gewann Marvin auf Schwarz. Egal, 2:1 Führung. Der nächste Frame sollte dann wieder klar für den Schweden laufen und das 2:2 und damit der Decider stand an. Auch hier war der Frame sehr umkämpft. Leider sollte dieser für Dennis laufen und Marvin musste sich 2:3 geschlagen geben.
 
Gratuliere ans Schweizer Team. Einen super Start war das ins Turnier. Morgen weiter so! :-)
 
Die morgigen Matches sehen wie folgt aus:
 
  • 09:30: Luis (U18) Tisch 17
  • 12:30: Luis (U18) Tisch 18
  • 16:00: Marvin Tisch 13 und Alex Tisch 9
  • 18:00: Marvin Tisch 1, Luis (U21) Tisch 17 und Alex Tisch 11

 
Liebe Snookerfreunde. Vom 7. bis zum 20. Februar 2016 finden 3 Events vom EBSA in Wroclaw (Polen) statt.
Das Event startet mit der U18 und U21 Europameisterschaft vom 7. bis 13. Februar 2016.
 
Folgende Spieler werden daran teilnehmen:
 
U18: Luis Vetter
U21: Luis Vetter, Marvin Losi und Alexander Ursenbacher
 
Herren: Alexander Ursenbacher
 
Luis wird an beiden Events teilnehmen und seine Erfahrungen sammeln können. Glücklicherweise wurde diese zwei Events so gelegt mit den Matches, dass ein Spieler an beiden teilnehmen kann.
 
Direkt im Anschluss startet dann am 13. Februar die Herren Europameisterschaft bis zum 20. Februar.
 
Nun seid ihr Spieler an der Reihe. Wer gerne teilnehmen möchte sendet mir ein Mail an naticoach@snooker.ch
Anmeldeschluss ist der 15. Januar 2016. Danach werde ich keine Wünsche einer Teilnahme mehr annehmen!!
 
Es sind insgesamt 4 Plätze zu vergeben. Ein Platz wird an Alexander Ursenbacher vergeben. Somit wäre noch 3 Plätze frei.
Den Umfang der zugesprochenen Unterstützung kann ich leider noch nicht sagen, dies wird dann je nach Anzahl teilnehmender Spieler entschieden.
 
So nun meldet euch und ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest und dann einen guten Rutsch ins neue Jahr.
 
Sportliche Grüsse
 
Mike
 
 
News Kommentare 0 Kommentare
 
News-Kommentare mit Loginpflicht

Liebe Snooker Spieler. Aufgrund mehrfacher anonymer Kommentaren mit Inhalten unter der Gürtellinie haben wir uns dazu entschlossen die anonyme Kommentarveröffentlichung zu unterbinden.

Wir werden keinesfalls jeden Newskommentar kontrollieren, oder die Freiheit der User einschränken wollen. Wir können aber nicht zulassen das auf der offiziellen Verbandshomepage so miteinander umgegangen wird.

Für Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung. Danke für euer Verständnis

 
 
           
Diese Website wurde konzipiert für die neusten Browser-Techniken welche mit HTML, CSS und ASP arbeiten.
Eine Fehlerlose Anzeige kann ausschliesslich mit den aktuellsten Internet-Browsern welche kostenlos aktualisiert werden können.