Turniere
 
01.07.2017
Oscis Memorial 2017
26.08 - 27.08.2017
Regelkundekurs (EBSRA-Class1-Referee)
Home  |   Lizenzwesen  |   Vorstand  |   Kontakt
Spieler-Nr.
Passwort
 
 
Turnierberichte Pascal Nydegger - Sekretariat | 16.04.2014 11:59 Uhr | 1656x Gelesen

Vergangene Turniere SSC / QT / Züri Open

Wie sicher vielen aufgefallen ist, ist unsere Plattform in den letzten 2 Wochen etwas stillgestanden. Dies besonders im Newsbereich. Das Sekretariat und die TK hatte mal Ferien nötig :-). Nun geht es an die Aufarbeitung und ich danke für eure Geduld. Nachfolgend die vergangenen Geschehnisse zusammengefasst.

Swiss Snooker Cup

Rechts SSC 08.04. Turniersieger Sinan Cetinkaya / Links Dennis Furrer 2. Platz.

Mit der SSC Vorrunde 20 und der vorgezogenen Runde 24 ging es am 28.03. und 08.04. in Steinach und in Zürich schon fast auf das Swiss Snooker Cup - Saisonende zu. Denn es verbleiben nun noch 3 Runden. Diese beginnen am nächsten Freitag 18.04. in Luzern, gefolgt vom Runde 22 am 24.04. in Bern und der Abschluss der SSC Vorrunden macht Unterentfelden mit Runde 23 am 01. Mai.

Wieviele sich für das Saisonfinale vom 10. Mai in Zofingen qualifizieren bleibt offen. Denn derzeit sind total 61 Spieler auf der SSC Gesamtrangliste (Aktuell per 16.04.). Bei diesem Stand würden 24 Spieler zum Finale eingeladen, ab 64 Spieler würde sich die Zahl auf 32 erhöhen.

Wir gratulieren den Siegern Sinan Cetinkaya für den SSC Sieg der Runde 20 in Steinach. Cetinkaya erspielte sich den Turniersieg souverän ohne Frameverlust über die Vorrunden-5er Gruppe und dem Halbfinale und Finale. Harald Pfanner welcher im Finale 0-2 unterlag schoss mit 30 Punkten das höchste Break des Abends. Auf Rang 3 der Turnier-Rangliste setzte sich Blue Wee und Thomas Pfanner.

Die SSC Runde 24 ging ebenfalls an Sinan Cetinkaya. Hier setzte der Zürcher sich in einem vollen 16er Feld zum Turniersieg durch! Im Final schlug er Dennis Furrer mit 2-0. Rang 3 erspielten sich Martin Hasler und Blue Wee. 

Diese beiden Turniersiege reichen Sinan Cetinkaya 3 Runden vor Schluss zur Gesamtführung im Swiss Snooker Cup 2014.
 

QT - Runde 7

Am Wochenende vom 05./06. April nutzten 39 Spieler ihre letzte Chance QT Punkte für die Gesamtrangliste zu ergattern. Denn für einige geht es nur noch um wenige Punkte um sich für die Schweizermeisterschafts Finals im Mai zu qualifizieren. Dort werden in Unterentfelden die Top 16 um den begehrten SM-Titel 2014 spielen.

Gerade für Top Player Pascal Camenzind welcher keine Open Turniere bestreitet sind QT Resultate sehr wichtig. Und so topte der Aargauer den 2. Rang der Runde 6 tatsächlich mit dem Turniersieg in der letzten Runde in Zürich und sichert sich vorerst den 15. Zwischenrang der aktuellen Gesamtrangliste

Camenzind lieferte sich gegen den Berner Murat Ayas ein packendes Finale und konnte dieses erst im 5. Frame mit 3-2 entscheiden. Rang 3 erspielten sich Stephan Schneider und Mike Toth. Das Höchstbreak vom Sonntag spielte Ayas mit 53 Punkten. Urs Freitag holte das Höchstbreak über alle Gruppenspiele vom Samstag mit 47 Punkten.

Das Gesamtranking wurde erstellt. Murat Ayas hält die Gesamtführung mit gerade noch 7 Punkte Vorsprung vor dem Luzerner Tom Zimmermann. An wen der Jahresgesamtsieg geht entscheiden somit die letzten zwei Turniere Rabbit Open und SSC Finale.


Züri Open vom vom 11.04. bis 13.04. 

So blieb vergangenes Wochenende ein weiterer wichtiger Termin. Das Round Robin in Oerlikon organisierte eine weitere Ausgabe des Zürich Opens. Zu aller Überraschung gab es ein rein Französisches Finale. So reisten aus dem Nachbarland die Spieler Yannick Tarillon und Stephane Ochoiski an.

Spätestens nachdem die beiden Franzosen ihre Gruppen gewannen und Spieler wie Thomas Faoro, Marcel Müller und Stephan Schneider hinter sich liessen, konnten die beiden auch als Turnierfavoriten gehandelt werden. Und so kam es dann schliesslich auch. Die Konstellation des Spielfelds und das starke konstante Auftreten der beiden Spieler führte gar zum Finale um 20.19 Uhr der Beiden. Schliesslich entschied Yannick Tarillon das Finale mit 2-1 für sich! Platz 3 teilten sich Kevin Wegmann und Dennis Furrer.

Ausführlicher Bericht unter folgenden Link: http://snooker.ch/news_archiv.asp?id=146

Swiss Snooker dankt allen Organisatoren, Spielern und Referees für ihr Engagement der vergangenen Wochen!

  Termin - Details

05.04.2014   bis   06.04.2014
QT - Runde 7 QT - Herren
- Samstag   Quali 3  Glattbrugg   
- Samstag   Quali 2  Unterentfelden   
- Samstag   Quali 1  Luzern   
- Sonntag   Final 24er K.O.  Glattbrugg     

 
 
News Kommentare 10 Kommentare
 
News-Kommentare mit Loginpflicht

Liebe Snooker Spieler. Aufgrund mehrfacher anonymer Kommentaren mit Inhalten unter der Gürtellinie haben wir uns dazu entschlossen die anonyme Kommentarveröffentlichung zu unterbinden.

Wir werden keinesfalls jeden Newskommentar kontrollieren, oder die Freiheit der User einschränken wollen. Wir können aber nicht zulassen das auf der offiziellen Verbandshomepage so miteinander umgegangen wird.

Für Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung. Danke für euer Verständnis

 
 
Mike Toth 27.04.2014 17:48 Uhr
Man kann das auch noch ein bisschen weiterziehen. Warum lässt man das Finalturnier nicht einfach weg und belohnt die Teilnehmer anhand der Schlussrangliste mit Open Punkten? Somit wären sowohl Teilnahmen als auch Spielerleistungen berücksichtigt.
 
 
Dennis Furrer 22.04.2014 18:15 Uhr
Hallo zusammen. Obwohl ich mich qualifiziert habe fuer das SSC finalturnier kann ich leider nicht mitmachen da ich Schulpruefungen habe. Ich wuensche euch allen viel spass und erfolg, bis bald.
 
 
Frederic Jankowski 22.04.2014 14:23 Uhr
1.Runde: Top 17-24 vs. Top 25-32 –> 8 weiter
2.Runde: 8 aus Runde 1 vs. Top 9-16 -> 8 weiter
3.Runde: 8 aus Runde 2 vs. Top 1-8 -> 8 weiter in ¼-Finals usw.

...sowas in der Art wäre mein Vorschlag.

Gruss
 
 
Marc Weibel 22.04.2014 13:13 Uhr
Bins noch mal! Ich hoffe da k.o. Modus ab der ersten Runde, mind. best of 5 gespielt wird. Bei "nur" best of 3 kann es durchaus passieren dass ein Spiel nach 20 Minuten fertig ist.
 
 
Marc Weibel 22.04.2014 13:09 Uhr
Frederic Du hast absolut Recht...Aber wo willst Du den Schnitt machen. Vielspieler sind die aus Top 4 oder 8 oder 16? Teilnahmen 5, 10, oder 14?
Also beim nächsten mal muss es mind. .. Teilnahmen sein zur Quali muss festgelegt werden. Und wieso nicht die ersten 8 des Rangliste belohnen mit einem Spezialpreisgeld?

 
 
Pascal Nydegger 22.04.2014 12:32 Uhr
Hallo Frederic

Ja, im Turniermodus sind wir frei. Wir werden uns auf jeden Fall Gedanken darüber machen wie wir das am besten anstellen.

Wir werden deine Vorschläge in unsere Diskussionen und Entscheidungen aufnehmen. Wie immer werden wir es aber nicht allen Recht machen können und am Schluss wird sich die beste Tagesleistung vom Finalturnier durchsetzen.

Wir geben unser Bestes, damit die Teilnahmen belohnt werden. ;-)
 
 
Frederic Jankowski 22.04.2014 12:17 Uhr
Ich möchte hier nur mal einen Vorschlag äussern:
Es wäre nur fair den Spielern gegenüber, welche zu fast jedem SSC gefahren sind und auch jetzt am Schluss recht weit bis ganz oben in der Rangliste stehen, dies in dem Finalturnier zu berücksichtigen (Vorschlag meinerseits wäre eine Art Staffelung, das sich diejenigen auf den "hinteren" Plätzen zwar nach vorne durchspielen können, aber diejenigen welche in der Rangliste weit bis ganz vorne stehen, auch für ihre regelmässige Teilnahme in Form von einer Setzung weit vorne belohnt werden und dadurch auch ein gewissen Anteil vom Preisgeld sicher haben. Sprich ein Turnier ähnlich der Qualifikation zur WM, Top 8 resp. Top 16 gesetzt, Top 17-32 resp. Top 9-32 müssen sich erst qualifizieren).

Andernfalls könnte (!) es passieren, (das ist meine subjektive meinung, mit der ich hier niemandem zu nahe treten möchte), dass ein vielleicht nicht so starker spieler welcher aber relativ oft teilgenommen hat und in der rangliste weit vorne steht, durch einen doch recht starken spieler welcher relativ wenig teilgenommen hat und nicht weiter hinten platziert ist, in der ersten runde des finalturniers rausgeworfen wird und evtl. gar kein preisgeld bekommt...

Und ich gehe davon aus, dass das sicher nicht der grundgedanke dieser turnierserie gewesen ist...
 
 
Pascal Nydegger 22.04.2014 11:54 Uhr
Hallo Zusammen... Ja, sorry, ich bin hier noch eine Antwort schuldig. Mich haben verschiedene Leute darauf Aufmerksam gemacht. Und ja es ist richtig es qualifizieren sich die Top 32 des Rankings. Ich hatte das aufgrund des letzten Jahres falsch im Kopf. Wir werden das nach der Schlussrunde nochmals sauber kommunizieren.

Und doch Marc, es ist so das sich dieses Jahr alle der Top 32 qualifizieren fürs Endturnier. Wir haben aber einen Antrag vorliegen welcher auf nächstes Jahr eine Änderung vorsieht, so dass man dann eine mindest Anzahl an Turnieren gespielt haben muss. Das erscheint uns ebenfalls sinnvoll. Doch aufgrund des Reglements werden wir es dieses Jahr nochmals dabei belassen. Top 32 qualifizieren sich def. fürs Endturnier.

Hoffe keine offenen Fragen mehr

Liebe Grüsse, Pascal
 
 
Marc Weibel 22.04.2014 11:41 Uhr
Also aus dem Reglement geht es nicht klar hervor. Oben steht 50% qualifizieren sich und unten dann 49-64 = 32 Spieler. Es kann aber nicht sein dass sich Spieler qualifizieren die nur 2x teilgenommen haben, wo andere wesentlich mehr Turniere absolviert haben.Dies wäre der Fall wenn sich 32 qualifizieren.
 
 
Mike Toth 17.04.2014 07:55 Uhr
Mir ist aufgefallen, dass sich im ersten Bericht ein kleiner Fehler eingeschrieben hat. Es steht, dass sich erst ab 64 Teilnehmer des SSC das Feld des Finales auf 32 Spieler erhöht. Dies ist nicht korrekt. Bereits ab 49 Spieler erhöhte es sich auf 32 Spieler laut Reglement des SSC.
 
           
Diese Website wurde konzipiert für die neusten Browser-Techniken welche mit HTML, CSS und ASP arbeiten.
Eine Fehlerlose Anzeige kann ausschliesslich mit den aktuellsten Internet-Browsern welche kostenlos aktualisiert werden können.